Presseerklärung: Deutsche TOP-Banken bei Umwelt- und Klimaschutz mangelhaft

Investitionen in klimaschädliche Unternehmen sind nicht nur verantwortungslos, sondern bergen auch finanzielle Risiken –  Auch VerbraucherInnen sollten Banken zur mehr Verantwortung drängen

(Berlin 5.5.17) – Vom 05. bis 13. Mai wird im Rahmen der Aktionswoche „Globale Divestment Mobilisierung“ weltweit dazu aufgerufen, auf fossile Brennstoffe zu verzichten und die Investition in bzw. die Finanzierung von fossilen Unternehmen zu beenden.   ... →

Alles im grünen Bereich? Klima- und Umweltschutz auf dem Abstellgleis deutscher Banken (2017)

Deutschland gilt international als einer der Vorreiter beim Umwelt- und Klimaschutz. Eine Politik, die deutsche Unternehmen und Finanzdienstleister offensichtlich nicht unterstützen, da sie nach wie vor zu Umweltverschmutzung und Klimawandel beitragen bzw. von klima- und umweltschädlichen Geschäftsmodellen profitieren. Für diese Publikation wurden daher die fünf größten deutschen Banken* bezüglich ihrer Beteiligung an exemplarischen Fällen von Umwelt- und Klimaschäden untersucht.
  ... →

Pipeline Northern Gateway soll gebaut werden

Die kanadische Regierung hat dem umstrittenen Projekt Northern Gateway zugestimmt, einer über 1200 km langen Erdölleitung von Alberta bis an die Pazifikküste. Der am 17. Juni gefallene Entscheid kam zwar nicht überraschend, wurde aber trotzdem von der Opposition stark kritisiert. Sie kündigte an die Entscheidung zu kippen, sollte sie im Herbst 2015 an die Macht kommen.   ... →