PepsiCo: Abnehmer von Conflict Palm Oil aus Indonesien

 Protest gegen Menschenrechtsverletzungen in der Lieferkette von Pepsi Cola. ©Walter Hergt | Bild (Ausschnitt): © Walter Hergt [CC BY-NC 2.0] - flickr

Palmöl findet sich als Zutat in vielen verschiedenen Produkten; in Zahnpasta, Schokocreme oder als Zusatzstoff für „grünes“ Benzin. Doch die Produktion ist alles andere als grün, wie hinlänglich bekannt ist. Für die Plantagen wird in Indonesien, Malaysia oder Liberia Primärwald abgeholzt, oft einfach durch Brandrodung. Die Habitate vieler geschützter Arten wie dem Orang-Utan gehen dabei verloren.   ... →

Urwaldrodung für nachhaltiges Palmöl?

Der indonesische Palmölproduzent Bumitama Gunajaya Agro (BGA) rodet den Regenwald für riesige Palmölplantagen in Borneo und Sumatra. Laut der Organisation Rainforest Rescue hat BGA schon auf 124.000 Hektar Palmölplantagen angepflanzt und rodet weitere 13.000. Gefährdete Arten wie der Orang-Utan können kaum noch in den verbleibenden Flächen überleben und eine Partnerorganisation von Rainforest Rescue, die International Animal Rescue, sagte, sie hätten vier halb verhungerte Orang-Utans in den gerodeten Flächen und den Plantagen gefunden, die in ein anderes Gebiet gebracht werden mussten.   ... →