Wie Turbinen von Siemens auf der Krim landen konnten

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Siemens_M%C3%BCnchen_Hofmannstr.jpg  Bild (Ausschnitt): © Rufus46 [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia

Der deutsche Konzern Siemens soll EU-Sanktionen missachtet und geltendes Völkerrecht gebrochen haben. Der Anfang dieses Monats bekannt gewordene Vorwurf lautet: Siemens liefert Gasturbinen auf die von Russland völkerrechtswidrig annektierte Halbinsel Krim.

Wirtschaftliche Aktivitäten auf besetzten Territorien sind völkerrechtswidrig

Die Krim wurde im März 2014 im Laufe des Ukraine-Konflikts und nach der Durchführung eines umstrittenen Referendums durch Russland annektiert, was die Vereinten Nationen (VN) in einer Resolution scharf verurteilten.   ... →

Syriens Waffenlieferant auf der Rüstungsmesse in London

Die russische Rüstungsfirma Rostec, welche die syrische Regierung über Tochterfirmen mit Waffen versorgt, wird diese Woche an der Rüstungsmesse DSEI in London teilnehmen. Aktivisten die Teilnahmeerlaubnis für die russische Firma kritisiert, da Rostec weiterhin Syrien mit Waffen beliefert. Die Organisatoren der DSEI sehen darin  keinen Interessenskonflikt, da Rostec nur Flugzeugnavigationssysteme und Kommunikationssysteme präsentiert und seine Waffensysteme nicht auf der Rüstungsmesse zeigt.   ... →