Deutsche Bank: Neue Klage wegen Zinsmanipulation

Die US-Einlagensicherung FDIC (Federal Deposit Insurance Corporation) verklagt insgesamt 16 Großbanken, darunter auch die Deutsche Bank, wegen möglicher Manipulationen des Libor-Zinssatzes. Beim Libor (London Interbank Offered Rate) handelt es sich um den Zinssatz, der bei Geschäften zwischen Banken angewendet wird. Dieser wird täglich von den wichtigsten international tätigen Banken, wie z.B. der UBS, Barclays, Credit Suisse und der Deutscher Bank festgelegt und unterliegt kaum einer Kontrolle.   ... →

Libor Skandal: Rabobank zahlt 774 Millionen Euro

Die niederländische Rabobank hat sich im Skandal um die Zinsmanipulation auf eine Strafzahlung in Höhe von 774 Millionen Euro geeinigt. Die Rabobank ist neben Instituten wie UBS, Barclays und RBS, die fünfte Großbank, die sich im Zuge der Libor-Ermittlungen auf einen Vergleich eingelassen hat. Der Libor gibt an, zu welchen Konditionen sich Banken untereinander Geld leihen können.   ... →

Klage gegen Deutsche Bank

n-tv (08.07.2012) | Der britische Zinsskandal um verfälschte Libor-Sätze setzt die Deutsche Bank zunehmend unter Erklärungsdruck: Investoren, darunter auch aus Deutschland, verklagen das Finanzhaus in den USA wegen möglicher Verstrickungen in die Affäre. Bislang zeigt sich die Deutsche Bank zugeknöpft, erste Mitarbeiter sollen aber bereits ihren Job verloren haben.

Deutsche Bank 27,28

Im Skandal um manipulierte Zinsen in Europa rückt nun auch offiziell die Deutsche Bank ins Visier.   ... →