Weiterer Bergbau-Aktivist in Kolumbien ermordet

Aldemar Parra Garcia wurde tagsüber am 7. Januar dieses Jahres von zwei maskierten Männern auf einem Motorrad auf dem Weg von El Hatillo nach La Loma ermordet. Er war in einer lokalen Mine des Bergbauunternehmens Colombian Natural Resources (CNR) beschäftigt und engagierte sich stark in der lokalen Gemeinde und der dortigen Gewerkschaft. Aldemar setzte sich seit 2010 aktiv gegen die Zwangsumsiedlung der Bevölkerung ein, die drei Bergbauunternehmen (u.a.   ... →

Nestlé: Gewerkschaftsrechte der Philippinen dauerhaft verletzt

Korruption und Menschenrechtsverletzungen auf den Philippinen

Seit nunmehr 9 Jahren befinden sich ArbeiterInnen der Nestlé-Gewerkschaft der Philippinen im Streik und noch immer scheint es keine Aussichten auf eine Schlichtung zu geben. Das höchste Gericht hat 2008 zum dritten Mal den Streikenden Recht gegeben und Nestlé dazu aufgefordert, die Verhandlungen wieder aufzunehmen. Dieser richterliche Beschluss wurde aber bislang von Nestlé ignoriert, was damit begründet wurde, dass die Streikenden bereits 2002 entlassen worden seien.   ... →

Rio Tinto: Vorwürfe wegen Anti-Gewerkschaftspraktiken

Arbeitsrechtsverletzungen in Kanada

Am 29. Februar haben drei internationale Gewerkschaftsbündnisse, die zusammen über 50 Millionen Gewerkschaftsmitglieder repräsentieren, einstimmig eine Resolution verabschiedet, die zu einer globalen Kampagne gegen den anglo-australischen Bergbaukonzern Rio Tinto aufruft. Grund war dessen illegale Aussperrung in Alma, Quebec. Zu den drei Gewerkschaftsbündnissen zählen die International Metal Workers Federation, die International Federation of Chemical, Energy, Mine and General Workers Unions und die International Garment Textile, Garment and Leather Workers Federation.   ... →