Royal Dutch Shell: Start arktischer Ölbohrungen steht kurz bevor

Umweltschäden in Alaska

Die Ironie des Klimawandels: Durch den Anstieg der Temperaturen und den Rückgang des Eises in der Arktis sind nun erstmalig Ölbohrungen in den einstmals vereisten Gebieten der Arktis möglich. Als eines der internationalen Unternehmen steht der multinationale Gas- und Ölkonzern Royal Dutch Shell kurz vor den ersten Ölbohrungen in der Beaufort- und Tschuktschensee nördlich der Küste von Alaska.   ... →