Pressemitteilung: Weltweite Investitionen in die Hersteller international verbotener Streubomben übersteigen 28 Milliarden US-Dollar – Starker Rückgang bei deutschen Finanzinstituten

Berlin (16.6.16) Die niederländische Organisation PAX, Mitglied der internationalen Cluster Munition Coalition, hat heute den Bericht “Worldwide Investments in Cluster Munitions: a shared responsibility” veröffentlicht. Darin wird dargelegt, dass trotz des internationalen Verbots von Streumunition seit 2012 weltweit 158 Finanzinstitutionen über 28 Milliarden US-Dollar in sieben Hersteller dieser Waffen investiert haben.

In den letzten Jahren sind die Investitionen deutscher Finanzinstitute in Streubomben-Hersteller deutlich zurückgegangen.   ... →

Presseerklärung: Vier Jahre Streubombenkonvention: Einsatz verboten! Investment erlaubt!?

(Berlin, 31.07.2014) Anlässlich des 4. Jahrestages des Inkrafttretens des  „Übereinkommens über Streumunition“ (1. August) fordert die Internationale Kampagne zum Verbot von Streumunition (Cluster Munition Coalition) die Staatengemeinschaft auf, dem Verbot beizutreten, den Vertrag zu ratifizieren und ihn vollständig umzusetzen.

Derzeit haben 113 Staaten das Übereinkommen unterzeichnet, 29 müssen das Abkommen allerdings noch ratifizieren. Noch immer zählen Russland, die USA und China nicht zu den Unterzeichnerstaaten, obwohl sie als die größten Anwender und Produzenten von Streubomben gelten.   ... →