Banking without Principles?! – Finanzhäuser schneiden in BankTrack Studie schlecht ab

Die Organisation BankTrack hat im Juni 2016 zum zweiten Mal die Studie „Banking with Principles? – Benchmarking Banks against the UN Guiding Principles on Business and Human Rights“ herausgegeben. Anhand von 12 Kriterien in vier Kategorien (‚Richtlinien‘, ‚Engagement für Sorgfaltspflichten‘, ‚Berichterstattung‘ und ‚Zugang zu Rechtsschutz‘, die auf den UN Leitlinien für Wirtschaft und Menschenrechte beruhen, bewertete BankTrack die Aktivitäten der 45 größten Banken weltweit, darunter die Commerzbank und die Deutsche Bank.   ... →

Die niederländische Entwicklungsbank FMO und die deutsche Entwicklungsgesellschaft DEG richten unabhängiges Beschwerdesystem ein

Die niederländische FMO ist die erste  europäische Entwicklungsbank, die zusammen mit der deutschen DEG einen unabhängigen Beschwerdemechanismus eingerichtet hat. Die beiden Entwicklungsbanken unterstützen hauptsächlich Unternehmen, Projekte und Finanzinstitutionen in Entwicklungsländern mit dem Ziel nachhaltige Entwicklung zu fördern. Alle unterstützten Projekte müssen zu diesem Zweck bestimmte Anforderungen und Normen erfüllen, welche jedoch laut FMO in der Praxis nicht immer genau geprüft werden können.   ... →

Deutsche Bank: Keine Finanzierung des Kohlehafens im Great Barrier Reef

  Bild (Ausschnitt): © n.v.

Nach wochenlangen Kampagnen australischer sowie europäischer Gruppierungen mit einer einseitigen Werbeanzeige in der europäischen Financial Times, einer 200.000 Stimmen starken Online Petition sowie hunderten von Mails an die Bank direkt, zeigt sich die Deutsche Bank einsichtig und entscheidet sich offiziell gegen eine Unterstützung des Kohlehafenausbaus in Australien. Diese Mitteilung gab Banktrack in ihrer Presseerklärung vom 22.   ... →

Belo Monte: Profit europäischer Konzerne zerstört Natur und Lebensraum ansässiger Indigenen

Das Belo Monte Staudammprojekt in Pará, im Nordosten von Brasilien, das Anfang 2011 genehmigt wurde, ist bereits in vollem Gange. Es betrifft den Fluss Xingú sowie die angrenzenden Landflächen und Anwohner. Insgesamt ist eine Fläche von 1.500 km² direkt von den Baumaßnahmen und den Überflutungen betroffen und hätte eine Umsiedlung von bis zu 40.000 Menschen auf diesem Gebiet zur Folge.   ... →

U.S. Banken gefährden Gesundheit und Klima durch Investitionen in Kohle

Rainforest Action Network, BankTrack und der Sierra Club veröffentlichten die “Coal Finance Report Card 2012″, ihr drittes jährliches Ranking der größten Geldgeber von Bergbau und Kohlekraftwerken. Die Studie untersucht die Richtlinien der größten U.S. Banken für die Finanzierung von Bergbau- und Kohleprojekten und beurteilt deren Einhaltung. Analysiert werden Investitionen, Transaktionen und die Besitzanteile an Bergbauprojekten und Kohlekraftwerken.   ... →

Equator Principles 3- Veröffentlichung verschoben auf Oktober 2012

Die Veröffentlichung der überarbeiteten Equator Principles für den Bankensektor wird erst im Oktober 2012 veröffentlicht. Seit fast zwei Jahren wird an einem sechsseitigen Dokument gearbeitet und noch gibt es nicht einmal einen Entwurf für die neuen Regeln der EP. BankTrack, bei dem CentrumCSR.pl von Facing Finance Mitglied ist, ruft Banken zu verantwortlicheren Investitionen auf und fordert, dabei besonders auf Menschenrechte und Klimawandel zu achten.   ... →