Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ist das ausdrückliche Bekenntnis der Vereinten Nationen zu den allgemeinen Grundsätzen der Menschenrechte. Sie wurde am 10. Dezember 1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verkündet.

Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt basieren auf der “Anerkennung der angeborenen Würde und der gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen” und begründen so einen Katalog von Menschenrechten.

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.

Auf diesem ersten Grundsatz bauen die weiteren Menschenrechte auf, die auch in den Internationalen Pakten über bürgerliche und politische Rechte (Zivilpakt) sowie über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (Sozialpakt) ausdifferenziert wurden.

 

Cases affected this norm Companies involved directly or indirectly through subsidiaries in cases, affecting this norm Investors investing indirectly (through shareholding) in cases, affecting this norm

Kommentare sind geschlossen.