Rheinmetall: Produktion von Phosphorwaffen

Delta Lloyd Asset hat die Rheinmetall AG wegen der Produktion von Phosphorwaffen von seinen Investments ausgeschlossen. Weißer Phosphor ist leicht entflammbar, setzt Kleidung, Benzin, Munition und andere feuergefährliche Güter schnellstens in Brand und kann schwere Verbrennungen verursachen oder zum Tod führen.[1]

Laut einer Sondierungsmission Amnesty Internationals wurden weißer Phosphor und andere Waffen, die aus Amerika geliefert wurden, von israelischen Streitkräften im Gazastreifen eingesetzt. Der israelische Einsatz der Brandwaffe ist ein Verstoß gegen internationale Menschenrechte und das Kriegsrecht. [2]

[1]  http://www.deltalloydassetmanagement.nl/en-gb/about-us/mvo/exclusions/

[2]  http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/7904929.stm

Case location
Gaza
unknown country code ""


Affected topics
  • Völkerrechtswidrige Waffen
Directly and indirectly (through shareholding) involved companies Indirect investors through shareholding

Kommentare sind geschlossen.