Flextronics: Prekäre Arbeitsbedingungen in Mexiko

In Mexiko haben Arbeiter für Flextronics eine Sechs-Tage-Woche und arbeiten 12 Stunden am Tag. Arbeitsagenturen setzen nur Verträge für 15 bis 28 Tage auf, da das Unternehmen bei Verträgen unter einem Monat nicht verpflichtet ist, Sozialabgaben zu zahlen. Illegale und diskriminierende Vermittlungsprozeduren, wie psychometrische oder Blut- und Urintests, sind an der Tagesordnung.[1]

Affected topics
  • Menschen- und Arbeitsrechte
Directly and indirectly (through shareholding) involved companies Indirect investors through shareholding

Kommentare sind geschlossen.