ENRC: OECD Beschwerdeverfahren

Im Mai 2013 reichte die Organisation Rights and Accountability in Development (RAID) bei der Nationalen Kontaktstelle der OECD in Großbritannien eine Beschwerde gegen ENRC ein, in der sie Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung im Ort Kisankala in der DRC anführte. [1] Die einzige Wasserquelle des Dorfes war demnach nach einer Auseinandersetzung von Minenarbeitern und dem Sicherheitspersonal über 10 Monate lang unterbrochen. Die Beschwerde umfasst zudem auch Fälle von angedrohter Vertreibung und die mangelnde Beobachtung der sozialen und Umweltauswirkungen. [2]

[1] OECD Watch (2013): RAID vs. ENRC, 13. Mai; abgerufen am 19.09.2013

[2] RAID (2013): “OECD Complaint Filed against Eurasian Natural Resources Corporation (ENRC) Regarding DRC Mining Communities”, Press Release, 13. Mai; abgerufen am 16.09.2013

Case location
Katanga, Democratic Republic of the Congo
Congo


Affected topics
  • Menschen- und Arbeitsrechte
Affected norms and standards Directly and indirectly (through shareholding) involved companies Indirect investors through shareholding

Kommentare sind geschlossen.