Areva: Gefährung der mongolischen Steppe

In der Mongolei wurden Areva insgesamt 28 Explorationslizenzen für Uran ausgestellt. Tatsächlich entdeckte man bei Areva auch ein Uranvorkommen in der Größe von etwa 5.400 Quadratmeilen. Mehr als 300 Hirtenfamilien und 12 zivilgesellschaftliche Gruppen fordern eine unabhängige Prüfung dieses Gebiets und die Einstellung des Uranabbaus in der Region. Einheimische befürchten, dass der Bergbau-Boom die Einzigartigkeit ihres Ökosystems (Gras- und Weideland) und ihrer traditionellen Lebensweise zerstören wird. [1]

[1] Michelle Tolson (2013): “In Mongolia’s Gobi Desert, Increased Mining Activities Raise Pollution Fears”, Earth Island Journal, 1. Juli, abgerufen am 02.10.2013

Case location
Mongolia
unknown country code ""


Affected topics
  • Umwelt-, Arten- und Klimaschutz
Directly and indirectly (through shareholding) involved companies Indirect investors through shareholding

Kommentare sind geschlossen.