Tagebuch der Zerstörung: FOEE enthüllt illegale Palmölaktivitäten in Indonesien

Die Organisation Friends of the Earth Europe (FOEE) gab kürzlich in einer Presseerklärung die Veröffentlichung des Informationsblattes „Bumitamas Tagebuch der Zerstörung“ bekannt. Die Broschüre stellt die zerstörerischen und illegalen Praktiken des indonesischen Palmölproduzenten Bumitama Agri Ltd. in Indonesien dar. In zeitlicher Abfolge werden dort die einzelnen Umweltvergehen beschrieben. So betreibt der Konzern seine Palmölaktivitäten in Gebieten, die mit dem Attribut „High Conservation Value, HCV“ verbunden werden, also als ökologisch sehr wertvoll gelten.   ... →

Öl-Leck an BP Raffinerie

Eine Woche nachdem dem Konzern BP nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko wieder erlaubt wurde an Vertragsausschreibungen für Ölprojekte teilzunehmen, meldet der Konzern ein Öl-Leck an seiner Whiting Raffinerie in Indiana am Ufer des Michigan See. Der See versorgt Millionen Menschen in der Region mit Wasser. Der britische Öl-Riese berichtete von dem Leck am Dienstag dem 25.   ... →

Niederländische Banken nehmen Abstand von Streumunition-Investor

Zwei niederländische Banken, Rabobank und ABN Amro, haben beschlossen, Fonds des US-amerikanischen Investmentunternehmen Franklin Templeton Investments aus ihrem Fondsangebot auszuschließen. Man fand heraus, dass der Vermögensverwalter Investitionen in Streumunition grundsätzlich nicht verbiete. Das Investieren in Produzenten von Streumunition ist jedoch gemäß niederländischem Recht illegal. Franklin Templeton betonte, derzeit keine Gesetze zu verletzen. Jedoch könne man dies für zukünftige Investitionen nicht garantieren, da das Unternehmen keine formalen Beschränkungen für das Investieren in Streumunition festschreibe.   ... →

Angestellte erkranken nach jahrelanger Arbeit in Rössing-Uranmine

In der namibischen Rössing Uranmine, einer Tochterfirma der britisch-australischen Bergbaugesellschaft Rio Tinto, wurden Mitarbeiter, entgegen den Darstellungen des Betreibers, vermutlich jahrelang krankheitserregenden bzw. radioaktiven Stoffen ausgesetzt. Die von Facing Finance unterstützte Journalistin Victoria Schneider sprach im Rahmen ihrer Recherchereise mit ehemaligen Angestellten der Uranmine.

Diese Erfahrungen und weitere Hintergründe lesen Sie hier.

Mehr über Rio Tinto erfahren Sie hier  ... →

Veranstaltungshighlights: Roboter am Abzug: Sind Soldaten ersetzbar?

Podiumsdiskussion ausgerichtet von der Katholischen Akademie Berlin und dem Zentrum für Ethische Bildung in den Streitkräften (zebis)

(Berlin, 4. September 2013) – Am Mittwochabend fand im Tagungssaal der Katholischen Akademie zu einer dynamischen akademischen Diskussion zum Thema autonomer Tötungsroboter (Lethal Autonomous Robot (LAR)). Die Vor- und Nachteile der Entwicklung und des Einsatz solcher Maschinen wurden unter militärischen, technischen, ethisch-moralischen und rechtlichen Gesichtspunkten betrachtet.   ... →

Paladin profitiert, Malawi stagniert

Der UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, Professor Oliver de Schutter, ist der Ansicht, dass der malawischen Bevölkerung knapp 200 Millionen US Dollar aufgrund von Steuererleichterungen zugunsten von Paladin entgehen. De Schutter glaubt, dass die Kräfteverhältnisse zwischen Paladin und Malawi ungleichmäßig verteilt sind. Auf der einen Seite Malawi das verzweifelt nach Investitionen sucht, und auf der anderen Seite Paladin, ein einflussreiches multinationales Unternehmen.   ... →