Gesamter VW-Vorstand von BaFin wegen Marktmanipulation angezeigt

Der Volkswagen-Vorstand wird sich wohl bald vor Gericht für die Affäre um gefälschte Abgaswerte verantworten müssen. ©BICYCLE at the German language Wikipedia Bild: © BICYCLE [CC BY-SA 3.0] - Wikimedia

Laut Berichten von Reuters hat die Bundesanstalt für Finanzmarktaufsicht (BaFin) im Rahmen des VW-Abgas-Skandals gegen die zehn Manager, die bis September 2015 den Konzernvorstand bildeten, Anzeige erstattet1. Damit werden weit mehr Personen für die Affäre um Vertuschung von Informationen und Marktmanipulationen verantwortlich gemacht als bisher. Zunächst habe die Staatsanwaltschaft Braunschweig Ermittlungen gegen die beiden ehemaligen Vorstandsmitglieder Martin Winterkorn und Herbert Diess aufgenommen, doch die Zahl der Personen, gegen die ermittelt werde, könne sich laut Reuters noch erhöhen. Volkswagen werde verdächtigt, absichtlich Informationen über die finanziellen Folgen des Abgas-Skandals zurückgehalten zu haben, um den Aktienkurs zu beeinflussen2.


  1. http://de.reuters.com/article/deutschland-volkswagen-idDEKCN0Z71RO , 21.06.2016, aufgerufen am 22.06.2016 []
  2. http://de.reuters.com/article/deutschland-volkswagen-winterkorn-idDEKCN0Z61IU , 20.06.2016, aufgerufen am 21.06.2016 []
Recent Related Posts

Kommentare sind geschlossen.