GlaxoSmithKline PLC: 105 Millionen Dollar Strafe

Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) hat sich mit 44 US-amerikanischen Staaten und dem District of Columbia auf eine Strafzahlung von 105 Millionen Dollar geeinigt.1 Der Rechtsstreit zwischen dem Pharmakonzern und den US-Staaten beruht auf die illegale Werbung für verschreibungspflichtige Medikamente in den USA. GSK hatte drei seiner verkaufsstärksten Medikamente unter falschen Angaben und ohne Genehmigung der Medikamentenaufsicht FDA vermarktet.2 Bei den Medikamenten handelt es sich zum einen um das Asthma-Medikament Advair und zum anderen um zwei Antidepressiva – Paxil und Wellbutrin. Beide Medikamente wurden an Minderjährige ausgegeben, obwohl diese bei der FDA nie dafür zugelassen worden waren, da ein erhöhtes Selbstmordrisiko bei jungen Patienten nachgewiesen wurde. Illinois Staatsanwältin Lisa Madigan kritisierte GSK, indem das Unternehmen betriebliche Interessen über die Belange der Patienten stelle.

Bereits im Jahr 2012 wurde GSK wegen des Diabetes-Medikaments Avandia, bei dem wichtige Testergebnisse und somit auch Hinweise auf Nebenwirkungen zurückgehalten wurden, vor Gericht verklagt.3 Das damals gezahlte Bußgeld in Höhe von 3 Milliarden Dollar stellte einen neuen Rekord für Strafprozesse innerhalb der Pharmaindustrie auf.

Zu der nun festgesetzten Einigung zählt ferner die Auflage, dass Leistungsprämien an Verkaufspersonal von GSK sowie bezahlte Ärzte zur Promotion von Medikamenten untersagt werden.2

Laut onvista.de: 398 Fonds, die Aktien mit der ISIN „GB0009252882“ (Aktie von GlaxoSmithKline PLC) in den Top-Holdings besitzen. Darunter auch: Deutsche Bank, BNP Paribas, UBS, BlackRock Asset Management (Deutschland) AG, ING.


  1. Gulf News: GlaxoSmithKline in $105m settlement with US states over marketing. Verfügbar unter: http://gulfnews.com/business/general/glaxosmithkline-in-105m-settlement-with-us-states-over-marketing-1.1343472 Zuletzt geprüft am 19.06.2014. []
  2. The Wall Street Journal: GlaxoSmithKline to Pay $105 Million in Multistate Settlement. Verfügbar unter: http://online.wsj.com/articles/glaxosmithkline-to-pay-105-million-in-multistate-settlement-1401902256 Zuletzt überprüft am 19.06.2014. [] []
  3. RepRisk: The 10 Most Controversial Companies of 2013. Verfügbar unter: http://www.reprisk.com/marketing/wp-content/uploads/2014/04/140416-RepRisk-MCC-Report.pdf Zuletzt überprüft am 19.06.2014. []