Heckler & Koch: Oberndorf und seine Waffenschmiede

Die britische Tageszeitung The Guardian berichtete am 25.02.2014 auf seiner Website über den Baden-Württembergischen Waffenhersteller Heckler & Koch. Der Artikel beleuchtet die Geschichte des Unternehmens als eines der großen Rüstungsunternehmen Deutschlands. Der Rüstungskonzern ist bekannt für die Produktion von Kleinwaffen wie z.B. dem G36-Gewehr. Einem Bericht der Deutschen Welle zufolge, gelangen solche Kleinwaffen auch immer öfter in die Hände von Kindersoldaten. Laut Guardian gewährt die Bundesregierung vermehrt den Export von Handfeuerwaffen in politisch instabile Gebiete oder Länder, die demokratische Grundrechte missachten wie beispielsweise Saudi Arabien. So wurden im Jahr 2012 laut Rüstungsbericht der Bundesregierung insgesamt 66 955 Kleinwaffen exportiert, doppelt so viele wie noch 2011. Der Rüstungsexportbericht 2013 der GKKE gibt außerdem 67 Länder mit sehr schlechten Menschenrechtsverhältnissen als Empfängerländer deutscher Rüstungsexporte an.

Den Artikel im Guardian (Englisch) können Sie hier lesen.

Für den Bericht der Deutschen Welle klicken Sie hier.

Mehr zu Heckler & Koch hier.

Recent Related Posts

Kommentare sind geschlossen.