Zum Inhalt springen

Greenpeace deckt auf: Schadstoffe in Kinderklamotten

Eine Untersuchung der Umweltorganisation Greenpeace belegt, dass Kleidung und Schuhe für Kinder mit großen Mengen von Schadstoffen wie Weichmachern oder Nonylphenolethoxylate (NPE) oder per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC)belastet sind. Manche dieser Stoffe wirken nach Angaben von Greenpeace wie Hormone, andere verursachen  Krebs oder verseuchen das Wasser in den Produktionsländern. Der Preis scheidet als Indikator für Qualität aus: Die Belastung von Markentextilien von adidas, Burberry , H&M oder American Apparel  sind der Studie zufolge genauso hoch wie die in billiger Kleidung von Primark.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel, hier die Greenpeace-Studie in Kurzfassung oder hier den Originaltext