Protest erfolgreich: Glencore Xstrata muss auf umstrittene Tagebau-Mine verzichten

Der Rohstoff- und Bergbaukonzern Glencore Xstrata reduziert seine Aktivitäten im umstrittenen Tampakan-Minenprojekt auf den Phillipinen. Begründet wird die Entscheidung mit der fehlenden Zustimmung der lokalen Bevölkerung und dem Verbot der Regierung der Provinz Süd-Cotabato, eine offene Tagebau-Mine zu betreiben. NGOs hatten im Juni darauf hingewiesen, dass die Erschließung der Mine zu einer Umsiedlung von 5000 indigenen Einwohnern führen würde und Glencore eine Verharmlosung dieser Problematik vorgeworfen. Glencore versucht nun, mit einer verstärkten Zusammenarbeit mit der lokalen Regierung und Interessengruppen eine neue Vorgehensweise zu erarbeiten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine Übersicht über die Investoren in Glencore Xstrata finden sie hier.

Recent Related Posts

Kommentare sind geschlossen.