Vorladungen für Glencore, Goldman Sachs und JPMorgan: Schuldig der Preisabsprache?

Die US-Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission (CFTC) hat Glencore, Goldman Sachs und JPMorgan Chase im Zusammenhang mit ihrer Untersuchung zu künstlich hochgehaltenen Metallpreisen vorgeladen. Die Behörde will Dokumente und Emails der letzten drei Jahren auf den Vorwurf hin prüfen. Die Vorladungen werden als Zeichen dafür angesehen, dass die CFTC die Vorwürfe von Verbrauchern ernst nimmt und ihre Untersuchungen intensiviert.

Weitere Informationen finden Sie hier und hier.

Recent Related Posts

Kommentare sind geschlossen.