Zum Inhalt springen

KfW finanziert klimaschädliches Braunkohlekraftwerk

In Südafrika, Serbien und vor der KfW Zentrale in Frankfurt fanden Protestaktionen gegen die umstrittene Politik der Förderung von Kohlekraftwerken im Ausland statt. Die Klima-Allianz Deutschland kritisiert dabei vor allem ein Projekt in Griechenland, wo die KfW mit einem Kredit zur Realisierung des Braunkohlekraftwerks Ptolemaida-V beitragen will. Neben gesundheits- und klimaschädlichen Faktoren wird auch die Rentabilität des Kraftwerks in Frage gestellt. In Serbien wird der KfW vorgeworfen, die Erweiterung des Tagebaus und des Braunkohlexpansionskurs Serbien zu unterstützen. In Südafrika wird die KfW beschuldigt, die Energieungleichheit und den Kampf um Wasser zu verschärfen. Die Klima-Allianz fordert die KfW auf, Investitionen für Kohlekraftwerke aus Gründen des Umwelt-, Gesundheits- und Klimaschutzes auszuschließen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Schlagwörter: