Barrick Gold und AngloGold Ashanti (AGA): Betrug an Tansania

Betrug und Steuerhinterziehung in Tansania

Die Bodenschätze in Tansania belaufen sich auf über eine Million Kilogramm Gold mit einem Wert von US$39 Milliarden und sind demnach Afrikas drittgrößte Goldreserven. Vor allem Barrick Gold und AGA sind in Tansanias Bergbau aktiv und wiesen Exportsummen von bis zu US$ 2,5 Milliarden in den vergangenen fünf Jahren auf. Auf der anderen Seite lagen die Abgaben an den Staat nur bei US$ 22 Millionen durchschnittlich pro Jahr.

Laut einer Studie des tansanischen Anwalts Tundu Lissu und des britischen Historikers Mark Curtis gab Barrick Gold weder eine Zahlungserklärung noch Lizenzzahlungen an die Regierung ab. AGA produziert über 85.048 Kilogramm Gold in der Geita Mine, was bei aktuellen Goldpreisen auf US$ 1,43 Milliarden gewertet wird. AGA gab jedoch nur durchschnittlich US$ 13 Millionen Steuern im Jahr ab. Weiterhin enthüllt die Studie, dass beide Unternehmen keine Körperschaftssteuer bezahlten und durchgehend Verluste angaben, obwohl sie gleichzeitig hohe Investitionen machten.

Ein von der US Firma Alex Stewart Assayers durchgesickerter Bericht enthüllte außerdem, dass vier Bergbauunternehmen der Regierung insgesamt US$ 132 Millionen durch Steuerumgehung entzogen, in dem sie übertriebene Verluste von US$ 502 Millionen zwischen 1999 und 2003 angaben.

Mehr Informationen:

Pambazuka News

Recent Related Posts

Kommentare sind geschlossen.