BlackRock goes green?

 BlackRock Zentrale in Midtown Manhattan, New York City.  | Bild (Ausschnitt): © Jim.henderson [CC0] - Wikimedia

Deuten die neusten Bestrebungen des Vermögensverwalters wirklich auf eine nachhaltige Neuausrichtung des Konzerns hin? BlackRock setzt auf eine Engagementstrategie.

Der weltweit größte Vermögensverwalter BlackRock geriet in der Vergangenheit immer häufiger in den medialen Fokus. Zuletzt hat der Konzern in der Öffentlichkeit durch dessen Aufsichtsratsvorsitzenden Friedrich Merz an Bekanntheit gewonnen, doch ist der Big Player bereits seit Jahren an allen 30 DAX-Unternehmen beteiligt.   ... →

ZDF TV-TIPP: Die Dirty Profits der Bill & Melinda Gates Stiftung

  Bild (Ausschnitt): © Facing Finance

Seit 20 Jahren kämpfen Bill und Melinda Gates mit Ihrer Stiftung weltweit gegen Armut, Hunger und Krankheiten. Die Stiftung sei von anthroposophischen Werten geleitet heißt es und man habe sich zum Ziel gesetzt, Menschen von Hunger und Armut zu befreien und die Gesundheit der Menschen zu verbessern. Dieser Anspruch steht aber im krassen Widerspruch zu der Art und Weise, wie die Stiftung ihre Erträge erzielt.   ... →

Pressemeldung: Pensionskassen scheitern bei Nachhaltigkeitscheck deutlich

  Bild (Ausschnitt): © Facing Finance
  • Betriebliche Altersversorgung auf Kosten von Klima, Mensch und Umwelt immer noch an der Tagesordnung
  • Deutsche Pensionskassen zeigen für Nachhaltigkeit kaum Interesse und ignorieren damit auch den mehrheitlichen Willen ihrer Kund*innen
  • NGOs und Verbraucherschützer*innen fordern transparente und nachhaltig orientierte Investmententscheidungen auf Basis von sozial-ökologischen Mindeststandards, die auch völkerrechtliche Verpflichtungen berücksichtigen

Berlin/Bremen 17.3.2020 Für die Vereinten Nationen spielt die Versicherungswirtschaft bei der Förderung einer nachhaltigen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung weltweit eine wichtige Rolle.   ... →

Pressemeldung: Trump muss Aufhebung des Landminenverbots rückgängig machen

  • NGOs verurteilen Trumps Entscheidung als massiven Rückschritt auf dem Weg zu einer minenfreien Welt
  • Protestaktion fordert Rücknahme der Entscheidung und Beitritt der USA zur Ottawa-Konvention
  • Investoren sollen konsequenterweise US-Staatsanleihen aus ethischen Gründen meiden

(Berlin, 18.2.2020)  – 10:00 – Am 31. Januar 2020 verkündete die US-Regierung eine neue Landminenpolitik, die es US-Truppen wieder erlaubt, jederzeit und überall auf der Welt Antipersonenminen einzusetzen.   ... →

Vereinte Nationen veröffentlichen Liste von 112 Unternehmen, die mit israelischen Siedlungen im Westjordanland fragwürdige Geschäfte machen

(Berlin, 17.2.2020) Die Vereinten Nationen haben am 12. Februar 2020 eine brisante Liste von 112 Unternehmen veröffentlicht, die mit israelischen Siedlungen im Westjordanland Geschäfte machen und damit riskieren, völkerrechtswidrige Handlungen zu unterstützen.

Als Verstöße gegen das humanitäre Völkerrecht und internationale Menschenrechtsnormen in diesem Kontext gelten u.a. Siedlungsaktivitäten, Landnahme, Umweltverschmutzung, die Zerstörung von Wohnhäusern und (Zwangs)Umsiedlung der besetzten Bevölkerung, die Ausbeutung von Ressourcen zum eigenen Nutzen und Nachteil der ansässigen Bevölkerung sowie die nicht vollständige Erfüllung der völkerrechtlich vorgeschriebenen Ordnungs- und Versorgungspflichten einer Besatzungsmacht.   ... →

Landmines are banned, Mr. President!

  Bild (Ausschnitt): © n.v.

Protestaktion gegen die Aufhebung des Landminenverbotes durch die US-Regierung

Dienstag, 18.02.2020, 11:00 – 12:00 Uhr

US-Botschaft in Berlin, Pariser Platz/Brandenburger Tor 

Zur Foto- und Filmaktion:

Eine Person mit Trump-Maske sitzt auf einem Stuhl, umringt von zahlreichen Landminen-Warnschildern. Eine weitere Person in einem Schutzanzug sucht, mit einem Metalldetektor ausgestattet, nach Minen. Aktivist*innen fordern mit einem Transparent Präsident Trump auf, zum Landminenverbot zurückzukehren

Hintergrund

Antipersonenminen gehören zu den Waffen, die besonders grausame Verletzungen verursachen.   ... →