„Beziehungspflege“ im Kongo – Korruptionsvorwürfe gegen Glencore

Glencore, der weltgrößte Rohstoffkonzern, wird der Korruption in der Demokratischen Republik Kongo verdächtigt und soll auf dieser Grundlage verklagt werden. Eine Glencore-Tochterfirma soll seit 2013 jährlich sechs Millionen US-Dollar an eine Firma in der Demokratischen Republik Kongo gezahlt haben, welche dafür gewisse Gegenleistungen erbringen sollte. Eine dieser Gegenleistungen wird als „Pflege der Beziehungen“ zur kongolesischen Präsidentschaft beschrieben.   ... →

SAP und weiteren Unternehmen werden Schmiergeldzahlungen und Korruption um öffentliche Aufträge in Südafrika vorgeworfen

Ermittlungen der südafrikanischen Journalistengruppe amaBhungane haben ergeben, dass multinationale Konzerne in Südafrika illegale Zahlungen an das regierungseigene Transportunternehmen Transnet getätigt haben, um sich Aufträge zu sichern. Zu den angeklagten Unternehmen gehören die deutschen Firmen SAP und T-Systems, das schweizerische Unternehmen Liebherr International AG, sowie China South Rail, Shanghai Zhenhua, McKinsey und Neotel.  Diesen sieben Unternehmen wird vorgeworfen,  Schmiergeldzahlungen an Unternehmen der Gupta Familie getätigt zu haben, welche enge Verbindungen zum südafrikanischen Präsidenten Zuma hat.   ... →