Mobilfunk-Trends: endlich in Richtung Nachhaltigkeit?

 phones | Bild (Ausschnitt): © dave patten [CC BY-NC-SA 2.0] - flickr

Wann haben Sie sich zuletzt ein neues Smartphone gekauft? Laut dem Branchenverband Bitkom besitzt der Großteil der Deutschen ein Telefon, das nicht einmal ein Jahr alt ist. Statt sie zu reparieren, werden Smartphones kurzerhand neu gekauft. Und daraus ergibt sich ein Problem für Mensch und Umwelt. Der kontinuierlich wachsende Bedarf an Edelmetallen führt zu Umweltzerstörungen in den Minenregionen, der Missachtung von Arbeitsrechten und Ressourcenknappheit.   ... →

Smartphone-Produktion: Nicht ganz makellos

Apple, Samsung oder LG – weshalb gerade in der Elektronikbranche das Leid der ArbeiterInnen besonders groß ist, verdeutlicht ein Kommentar im Journal Internationale Politik und Gesellschaft der Friedrich-Ebert-Stiftung. Adrienne Woltersdorf beleuchtet in „Schmutzige Smartphones“ die noch immer desolaten Zustände in der Smartphoneherstellung in China oder Vietnam.
Die schiere Anzahl auf der einen und die Marktmacht weniger globaler Technologiekonzerne auf der anderen Seite führen zu einem destruktiven Wettbewerb zwischen den asiatischen Produzenten und Zulieferern (Foxconn ist hier nur der bekannteste).   ... →

Samsung: Wie enden die zurückgerufenen Smartphones?

Mit dem Rückruf von weltweit 2,5 Millionen verkauften Mobiltelefonen des Typs Galaxy Note 7 startete Samsung im September 2016 eine der größten Rückrufaktionen der Branche. Das Unternehmen reagiert damit auf mehrere Zwischenfälle, in denen das Smartphone während des Aufladeprozesses überhitzte und vereinzelt sogar in Flammen aufging.

Bezüglich der Entsorgung der Galaxy Note 7 Mobiltelefone legte der Marktführer von Smartphones jedoch bisher keine offizielle Stellungnahme vor.   ... →

Manipulieren Samsung, LG & Co. Stromverbrauchswerte von TV-Geräten?

Untersuchungen der US-amerikanischen Umweltschutzorganisation NRDC (Natural Resources Defense Council) haben ergeben, dass der im Rahmen offizieller Energietests gemessene Stromverbrauch von Fernsehgeräten der Hersteller Samsung, LG und Vizio deutlich geringer ausfällt als im Alltagsbetrieb. Grund dafür seien Defizite im zur Überprüfung des Energieverbrauchs neuer TV-Geräte angewendeten offiziellen Testverfahren, deren herstellerseitige Ausnutzung den Geräten im Testbetrieb einen höhere Energieeffizienz attestiert als im alltäglichen Praxisbetrieb.   ... →

Samsung: “Schweigegeldzahlungen“ für erkrankte Arbeiter?

Schon seit längerer Zeit steht der südkoreanische Konzern Samsung wegen mangelnder Sicherheitsstandards in seinen Fabriken weltweit in der Kritik. Im Jahr 2007 wurde bekannt, dass überdurchschnittlich viele ArbeiterInnen in Samsungs Chipfabriken an seltenen Krebserkrankungen litten, die in Zusammenhang mit der Verwendung hochgiftiger Chemikalien gestellt wurden. Von den über 230 Betroffenen verstarb bis heute fast jeder Dritte, wobei die meisten zwischen 20 und 30 Jahren alt waren.   ... →

Samsung´s ArbeiterInnen fordern angemessene Entschädigungen für Krebserkrankungen

2014 war der Druck zu groß geworden. Der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung musste sich schließlich bei ArbeiterInnnen entschuldigen, die in seinen Chipfabriken an Krebs erkrankt waren. Samsung versprach damals auch Entschädigungszahlungen.

146 ArbeiterInnen waren an seltenen Krebsleiden erkrankt und einige gestorben..

Doch noch heute warten viele der erkrankten ArbeiterInnen auf ihre Entschädigungen. Unter dem neuen stellvertretenden Vorsitzenden von Samsung Lee Jae-Yong wurde ein Entschädigungsfond für Betroffene eingerichtet, die zwischen 1996 und 2011 in bestimmten Bereichen gearbeitet haben.   ... →