Hohe Gewinne trotz nachhaltiger Investmentregeln – Norwegischer Pensionsfonds erreicht für das Jahr 2016 eine Rendite von 6,9%

Der Norwegische Pensionsfond (NPF) verwaltet ein Vermögen von mehr als 840 Milliarden Euro und ist somit der größte staatliche Pensionsfond der Welt. Das Geld stammt größtenteils aus den Öleinnahmen Norwegens und hat das Ziel, Pensionen auch für zukünftige Generationen zu sichern und Ölpreis-Schwankungen auszugleichen.

Der NPF verfügt über eine Ethikkommision, die Investments des Fonds in Unternehmen nach internen Richtlinien und in Anlehnung an die OECD Principles of Corporate Governance, die UN Guiding Principles on Business and Human Rights sowie den UN Global Compact prüft und gegebenenfalls ausschließt.   ... →

Weltweite Kampagne fordert Ausstieg aus klimaschädlichen Investments in die fossile Brennstoffindustrie

 Mac-Murray-Oil-Sands-Plant, Alberta Canada. Foto: Kris Krüg | Bild (Ausschnitt): © n.v.

Am 13. und 14. Februar, dem „Global Divestment Day“, wird erstmals weltweit gegen die fossile Brennstoffindustrie protestiert.(Foto: Kris Krüg)

Die Branche, die für über 60 % der weltweiten CO-2 Emissionen verantwortlich ist, expandiert trotz anthropogener Klimaerwärmung unbeirrt weiter. Sie beutet bestehende fossile Ressourcen aus, nutzt verstärkt kontroverse Fördermethoden (fracking, mountain top removal) und macht selbst vor empfindlichsten Ökosystemen (Arktis) nicht halt.   ... →

Royal Dutch Shell: Leck an der Gannet Alpha Bohrplattform in der Nordsee

Umweltzerstörung in Schottland

Ein Leck an der Gannet Alpha Ölbohrinsel 180 km vor Aberdeen hat sich im August 2011 zum schwersten Ölaustritt in britischen Gewässern der letzten zehn Jahre entwickelt. Eine geschätzte Menge von 216 Tonnen Rohöl – ca. 1300 Barrel – sind dabei ins Wasser abgeflossen.

Greenpeace hat Shell aufgrund seiner unzureichenden Berichterstattung über das Ausmaß des Lecks kritisiert und auf die verheerenden Auswirkungen auf die lokale Vogel- und Meerestierwelt hingewiesen.   ... →