Neben Rheinmetall möglicherweise weitere deutsche Unternehmen am Panzerdeal mit der Türkei beteiligt

Neben dem Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall wollen sich möglicherweise zwei weitere deutsche Unternehmen an der geplanten Serienproduktion des türkischen Kampfpanzers Altay beteiligen: MTU Friedrichshafen, ein Subunternehmen von Rolls-Royce, sowie Renk, eine Tochter des Münchner Nutzfahrzeugherstellers MAN. Beide sollen laut einer Quelle   ... →

Presseerklärung: Facing Finance: Rheinmetall „sell“

Berlin (4.5.2017) – Während viele Banken vor dem Hintergrund steigender bzw. geforderter Nachfrage nach Rüstungsgütern die Rheinmetall Aktie zum Kauf empfehlen, fordert die Nichtregierungsorganisation Facing Finance Investoren und Aktiensparer dazu auf, sich von Rheinmetall Aktien zu trennen und dem Unternehmen   ... →

Rheinmetall plant Panzerproduktion in der von Diktatur bedrohten Türkei

  Bild (Ausschnitt): © Unknown [Public Domain] - Wikimedia

Der aktuellen politischen Debatte zum Trotz plant der Rüstungskonzern Rheinmetall (Essen) ein neues Panzer-Produktionswerk in der Türkei. Von Unternehmensseite wird die Türkei als „voll integrierter Nato-Partner“ und EU-Beitrittskandidat ausgewiesen, weshalb eine Aufrüstung des Regimes sowie Exporte in Drittstaaten als unbedenklich   ... →

Pressemitteilung: Verbraucherbroschüre informiert Bankkund/innen über Rüstungsgeschäfte ihrer Finanzinstitute

– Vor allem Großbanken finanzieren Rüstungsfirmen
– Bankrichtlinien schließen Rüstungsfinanzierung oft nicht umfassend aus
– Über Investmentfonds sind auch Sparer/innen an Waffenfirmen beteiligt

Mit ihrer heute vorgestellten Studie „Die Waffen meiner Bank“ legen die Menschenrechts-organisationen Facing Finance und urgewald Recherchen   ... →

Rheinmetall will Umsatz und Einfluss steigern

Rheinmetall will wachsen. Geht es nach dem Unternehmenschef des deutschen Rüstungsherstellers, Armin Papperger, wird der Jahresumsatz bis 2020 auf 10 Milliarden Euro steigen. Dazu müsste Rheinmetall, dessen Einnahmen heute schon zum Großteil aus dem Ausland kommen, die Geschäfte mit Kunden   ... →

Rheinmetall darf Komponenten für moderne Gefechtsübungsanlage nicht an Russland ausliefern

Update März 2015:
Die Wirtschaftssanktionen gegen Russland und ihre Folgen: 120 Millionen Euro verlangt der Rüstungs-Riese Rheinmetall vom Bund für den gescheiterten Deal mit Russland. Berichten der Süddeutschen Zeitung zufolge ging vor kurzem ein Schadensersatzantrag beim Bundesamt für Wirtschaft und   ... →

Ehemaliger Entwicklungsminister Niebel geht zu Rheinmetall

Der frühere Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Dirk Niebel wird ab Januar 2015 als Cheflobbyist bei dem deutschen Rüstungskonzern Rheinmetall arbeiten. Der FDP Politiker soll den Vorstand in allen Fragen und Aufgaben der internationalen Strategieentwicklung und bei globalen   ... →

Rheinmetall: Lieferung deutscher Panzerfabrik nach Algerien

Wie das Handelsblatt am 18. Juni 2014 berichtete, steht der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall kurz vor einem Vertragsabschluss zur Produktion von Panzern in Algerien. Bei dem Vertrag handelt es sich jedoch nicht um eine Panzerlieferung, sondern um eine Ausgliederung einer gesamten   ... →

Deutsche Waffenexporte auf Rekordhoch: Rüstungsexportbericht 2013

Deutschland hat 2013 seine Exporte von Waffen auf ein Allzeitrekord gesteigert. Der Rüstungsexportbericht 2013 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zeigt Einzelausfuhrgenehmigungen für Waffen, Panzer und andere militärische Güter im Wert von mehr als 5,8 Milliarden Euro aus.

Hinzu kommen   ... →