Kritik an Wilmar hält an: Amnesty International beklagt Arbeitsrechtsverletzungen und Einschüchterungen

 West Kalimantan 
Boy collecting Fresh Fruit Bunches (FFB) in an oil palm plantation. Sanggau, West Kalimantan. November 2005. | Bild (Ausschnitt): © Wakx [CC BY-NC-SA 2.0] - flickr

Ob Nestlé, Unilever, Procter & Gamble oder Kellog, Palmöl ist in nahezu allen uns geläufigen Markenprodukten enthalten. Dahinter steckt nicht selten ein Name: Wilmar, ein Agrarkonzern und führender Palmölproduzent. Insbesondere in Indonesien ist der Konzern über ein Tochterunternehmen tätig und verantwortet dort Zwangsarbeit, Diskriminierung, Niedriglöhne und Kinderarbeit, wie Amnesty International in einem Bericht aus dem Jahr 2016 offenlegte.   ... →

Greenpeace-Bericht zu schmutzigem Palmöl-Geschäft von Procter & Gamble

Laut Greenpeace soll das Unternehmen Procter & Gamble für die Abholzung großer Gebiete des indonesischen Regenwaldes und die damit verbundene Gefährdung seltener Tierarten verantwortlich sein. P & C ist laut Greenpeace Bericht mit jährlich 460 000 Tonnen einer der größten Abnehmer von Palmöl. Obwohl das Unternehmen Mitglied des „Roundtable On Sustainable Palmoil“ ist und sich damit zur Nachhaltigkeit verpflichtet, sollen weniger als 10 % des Palmöls aus nachhaltigen Quellen stammen.   ... →