Schlechte Noten für deutsche Discounter beim Oxfam-Supermarkt-Check

 Bananen mit Fairtrade Zertifizierung. | Bild (Ausschnitt): © Dave Crosby [CC BY 2.0] - Flickr

Bereits zum zweiten Mal hat die Hilfsorganisation Oxfam 16 deutsche, britische, niederländische und amerikanische Lebensmittel-Discounter im Hinblick auf die Nachhaltigkeit ihrer angebotenen Lebensmittel untersucht. Trotz Verbesserungen gegenüber dem Vorjahr zeigt sich in den Lieferketten deutscher Supermärkte weiterhin ein verheerendes Bild.

Supermärkte sind das letzte Glied in der Versorgungskette mit Lebensmitteln. Sie entscheiden, welche Produkte und Waren zu welchen Konditionen ihre Regale füllen.   ... →

Deutsche Bank: Einschränkung von Agrarspekulationen?!

Erst kürzlich informierten wir über „Das Spiel mit dem Hunger“ der Deutschen Bank – nun scheint ein weiterer Erfolg im Rahmen der Protestaktionen zur Hauptversammlung verzeichnet werden zu können. Wie die FAZ Online berichtet, wolle die Deutsche Bank zukünftig keine Finanzprodukte mehr anbieten, die Preisschwankungen von Nahrungsmitteln verstärken. Genauer genommen handelt es sich bei den Einschränkungen um den Verzicht von sogenannten Momentum-Strategien.   ... →

Deutsche Bank: Das Spiel mit dem Hunger

Laut der UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) sind Lebensmittelpreise im vergangenen Jahr auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Internationale Organisationen, wie Foodwatch, Oxfam und die Weltbank, beschuldigen dahingehend Banken, durch den Handel mit Warentermingeschäften (Handel mit Getreide, Öl und anderen Rohstoffen) die Preise in die Höhe getrieben zu haben. Auch wenn die Auswirkungen von Finanzspekulationen langfristig keinen Einfluss auf die Preisentwicklung von Lebensmitteln haben sollen, wie die Weltbank im Juli 2013 selbst bekannt gab, so steht außer Frage, dass die zweifelhaften Geschäfte enormen Einfluss auf die kurzfristige Preisentwicklung haben.   ... →

Coca-Cola spricht sich gegen Landgrabbing aus

Coca-Cola reagiert auf Vorwürfe der Nichtregierungsorganisation Oxfam und verpflichtet sich dazu, Landraub durch zuliefernde Zuckeranbaubetriebe nicht weiter zu tolerieren. Bis vor Kurzem hatte Coca Cola eine Verantwortung für Landkonflikte abgelehnt.

2013 startete Oxfam die Kampagne „Behind the Brands“, in der die zehn größten Lebensmittel- und Getränkehersteller für ihre Zuliefererpraktiken kritisiert werden. Sieben der zehn darin untersuchten Unternehmen bezogen in ihren Richtlinien keine Stellungnahme zum Thema Landnahme.   ... →