Der EU-Aktionsplan für ein nachhaltiges Finanzwesen – Wie weit geht er wirklich?

 Berlaymont building (European Commission) | Bild (Ausschnitt): © Kevin White [CC BY-NC-ND 2.0] - flickr

 

Am vergangenen Donnerstag hat die Europäische Kommission ihren Aktionsplan für die Entwicklung eines nachhaltigen Finanzwesens vorgestellt. Im Vordergrund steht dabei ein Klassifikationssystem für Finanzprodukte, welches ein einheitliches Verständnis des Begriffs „Nachhaltigkeit“ einführen soll.

Der Aktionsplan basiert auf den Vorschlägen einer zwanzigköpfigen Expertengruppe bestehend aus Vertretern der Zivilgesellschaft, dem Finanzsektor, der Wissenschaft sowie europäischen und internationalen Beobachtern und soll am 22.   ... →

Noch unentschlossen vor der Bundestagswahl? Wir verraten, was die Parteien planen um den Finanzsektor nachhaltiger zu gestalten.

 Stimmzettelumschlag für die Briefwahl | Bild (Ausschnitt): © Marco Verch [CC BY 2.0] - flickr

Nachhaltigkeit im Finanzsektor – das lässt sich zum einen durch Regulierung erreichen, die die Stabilität des Finanzsektors gewährleistet. Zum anderen heißt Nachhaltigkeit im Finanzsektor für uns aber auch, dass Finanzinstitute wie Banken, Versicherungen und Vermögensverwalter endlich damit anfangen, konsequent die Auswirkungen ihrer Produkte auf Mensch und Umwelt zu berücksichtigen. Da wir davon noch weit entfernt sind – und die Selbstverpflichtungen des Finanzsektors bislang wenig Wirkung zeigen – stellen wir hier die Pläne von CDU/CSU, SPD, DIE LINKE, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, FDP und AFD für die nächste Legislaturperiode vor.   ... →