Amazon’s Kindle und Echo Dot: schwere Arbeitsrechtsverletzungen in Foxconn Fabrik in China

China Labour Watch Report 2018

2017 hat Amazon über 3 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht, ein Rekord, der selbst die Erwartungen der Wall Street übertroffen hat.  Doch diese Zahlen passen schlecht zu einem Bericht, den die NRO China Labor Watch kürzlich veröffentlicht hat.

Die Studie beschreibt die bedrückenden Arbeitsbedingungen, denen LeiharbeiterInnen in Fabriken bei Amazons Zuliefererfirmen in China ausgesetzt sind, und nach wie vor ist Foxconn einer der Zulieferer von Apple- ein IT-Unternehmen, über dessen Arbeitsrechtsverletzungen schon wiederholt berichtet wurde.   ... →

Kritik an Wilmar hält an: Amnesty International beklagt Arbeitsrechtsverletzungen und Einschüchterungen

 West Kalimantan 
Boy collecting Fresh Fruit Bunches (FFB) in an oil palm plantation. Sanggau, West Kalimantan. November 2005. | Bild (Ausschnitt): © Wakx [CC BY-NC-SA 2.0] - flickr

Ob Nestlé, Unilever, Procter & Gamble oder Kellog, Palmöl ist in nahezu allen uns geläufigen Markenprodukten enthalten. Dahinter steckt nicht selten ein Name: Wilmar, ein Agrarkonzern und führender Palmölproduzent. Insbesondere in Indonesien ist der Konzern über ein Tochterunternehmen tätig und verantwortet dort Zwangsarbeit, Diskriminierung, Niedriglöhne und Kinderarbeit, wie Amnesty International in einem Bericht aus dem Jahr 2016 offenlegte.   ... →

Arbeitsbedingungen bei Zuliefern von H&M in Bangladesch immer noch unhaltbar

Laut einem Bericht der Clean Clothes Campaign sind die Zustände in Fabriken, in denen H&M in Bangladesch produzieren lässt, nach wie vor unhaltbar. Der Bericht zeigt, dass H&M dem Zeitplan für die Behebung von Sicherheitsmängeln nicht einhält und die ArbeiterInnen in den Fabriken immer noch ihr Leben riskieren müssen. Dies gilt selbst für solche Zulieferer, die H&M als „Platinum“ und „Gold“ einstuft und somit als fortschrittlicher in Bezug auf Umweltfragen und die Arbeitsbedingungen gelten.   ... →