Trumps Geschäfte mit der Deutschen Bank im Visier des FBI

 Trump im Gespräch mit Putin während dem G20-Gipfel 2017 in Hamburg  | Bild (Ausschnitt): © Website of the Russian President [CC BY 4.0] - Kremlin.ru

Die Ermittlungen des FBI über die mutmaßlichen russischen Manipulationen im Rahmen der US-Präsidentschaftswahl 2016 weiten sich nun auch auf die Deutsche Bank aus. Es besteht der Verdacht, dass Kredite der Bank an den US-Präsidenten Verbindungen zur russischen Regierung aufweisen. Nach einem Bericht des Handelsblatts hat FBI-Sonderermittler Mueller eine sogenannte Subpoena beantragt, eine zwingende Aufforderung zur Herausgabe von Material.   ... →

Schadensersatzforderungen gegen UBS

Sparer verklagen den Schweizer Finanzkonzern UBS. Die Bank habe ihre Kunden falsch beraten, um sie zu Investitionen in selbst aufgelegte Anleihen des US-amerikanischen Territoriums Puerto Rico zu bewegen. Obwohl die Anfang August 2015 durch die Ratingagentur Moody’s verkündete Zahlungsunfähigkeit Puerto Ricos abzusehen war, wurde den UBS-Kunden die Investition zuvor als absolut sicher verkauft. Kundenanwälte sprechen deshalb von einem Betrug.   ... →