Nestlé: Verfahren wegen Kinderarbeit auf Kakaoplantagen wieder aufgenommen

Immer wieder wird von Kinderarbeit auf den Kakaoplantagen von Côte d´Ivoire berichtet, von denen auch Nestlé seinen Kakao bezieht. Nun gibt es mit Blick auf das Schweizer Unternehmen neue Entwicklungen.

Der US Supreme Court hat ein Verfahren zugelassen, das sich mit Nestlé Verantwortung für die Kinderarbeit auf seinen Zuliefer-Plantagen befassen wird.

Die Kläger aus Mali argumentieren, dass Nestlé (neben Cargill und Archer Daniels Midland) Menschenrechtsverletzungen in Côte d´Ivoire durch den Kauf von Kakao gefördert und unterstützt habe.   ... →

Nestlé: Anhaltende Verstöße gegen Kinderrechte auf Kakaoplantagen

Kinderrechtsverletzungen in der Elfenbeinküste

Eine Studie der in Washington ansässigen zivilgesellschaftlichen Organisation Fair Labor Association (FLA) hat auf den weitverbreiteten Einsatz von Kinderarbeit auf Kakaofarmen der Elfenbeinküste hingewiesen, die den schweizerischen Konzern Nestlé beliefern. Es war das erste Mal, dass ein multinationaler Schokoladenhersteller Einblicke in sein gesamtes Liefersystem gewährte.

Der Bericht fand zahlreiche Fälle von Verletzungen interner Regelungen sowie von Kinderrechten.   ... →