Gold-und Kupfermine Mount Polley erhält nach Dammbruch Genehmigung, behandeltes Abwasser in den Quesnel Lake zu leiten

 Proteste gegen Imperial Metals und die Wiedereröffnung von Mount Polley, Quelle: Flickr: Shutdown Mount Polley Mine, Autor: Jeremy Board | Bild (Ausschnitt): © Jeremy Board [CC BY 2.0] - Flickr

Der Dammbruch des Auffangbeckens der Gold- und Kupfermine Mount Polley am 4. August 2014 im kanadischen British Colombia gilt als eine der schwersten Umweltkatastrophen im Bergbau. Aus dem 4 km2 großen Abwassersee strömten ca. 4,5 Millionen m3 giftige Schlämme und 10 Millionen m3 unbehandeltes Abwasser in die Umgebung. Die Ufer des in der Nähe gelegenen Flusses Hazeltine Creek wurden durch die plötzliche Wasser– und Abraummasse sowie durch die mitgerissene Vegetation weitgehend abgetragen.   ... →

Update: Dammbruch in Brasilien: Anklage gegen leitende Führungskräfte

Bento Rodrigues, Mariana, Minas Gerais Local: Distrito de Bento Rodrigues, Município de Mariana, Minas Gerais.Foto: Rogério Alves/TV Senado | Bild (Ausschnitt): © Créditos: Rogério Alves/TV Senado (CC BY 2.0) [CC BY 2.0] - Wikipedia

 

Nach dem verheerenden Dammbruchunglück im brasilianischen Teilstaat Minas Gerais im November 2015, von dem auch FACING FINANCE mehrfach berichtete, wurden 21 leitende Angestellte der Bergbauunternehmen Samarco Mineração, Vale S.A. und BHP Billiton von der Staatsanwaltschaft in Brasilien wegen Mordes angeklagt.

Dies sind nicht die ersten Anschuldigungen, die gegenüber den Unternehmen erhoben werden. Bereits im Mai reichten unabhängige brasilianische Staatsanwälte wegen der massiven Umweltzerstörungen eine Zivilklage gegen den brasilianischen Minenkonzern Vale S.A.   ... →

Update: Polizeiliche Untersuchung deckt Fehlverhalten von Samarco bei Dammbruchunglück auf

 Das Dorf Bento Rodrigues nach dem Dammbruch am 5.November 2015. ©Senado Federal https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bento_Rodrigues, _Mariana,_Minas_Gerais_(22828956680).jpg  | Bild (Ausschnitt): © Senado Federal [CC BY 2.0] - Wikimedia

Brasiliens Staatspolizei hat die Bergbaufirma Samarco, ein Joint Venture von Vale S.A. und BHP Billiton, des vorsätzlichen Fehlverhaltens im Zusammenhang mit dem fatalen Dammbruch einer Eisenerzmine im November 2015 beschuldigt. Die Polizei kam Anfang Juni 2016 nach einer sieben Monate andauernden Untersuchung zum Schluss, dass Samarco eindeutige Anzeichen wie beispielsweise Risse, die auf das Bruchrisiko hinwiesen, bereits seit Jahren ignoriert habe.   ... →

Update: Dammbruch in Brasilien – Größter Umwelt-Albtraum der Geschichte

Ein Dammbruch in Brasilien führte zu 6 Todesopfern und 631 Verletzten. 21 Personen werden noch vermisst. Aus noch ungeklärten Gründen war der Damm eines Abwasserbeckens einer Erzgrube im Bundesstaat Minas Gerais am 5.11.2015 gebrochen (ZDF TV-Bericht). Die Mine wird gemeinsam von BHP Billiton und Vale SA über das Bergbauunternehmen Samarco betrieben.. Das Wasser und der Schlamm sind bis in das 7 km entfernte Dorf Bento Rodrigues geströmt.Es besteht die Gefahr, dass es zu weiteren Erdrutschen kommt.   ... →