Razzia in Commerzbank-Zentrale: Verdacht auf schwere Steuerhinterziehung

 Commerzbank-Zentrale in Frankfurt am Main | Bild (Ausschnitt): © David Schiersner [CC BY 2.0] - flickr

Nach Berichten von n-tv und dem Handelsblatt hat die Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft in der zweiten Novemberwoche die Geschäftsräume der Commerzbank-Zentrale in Frankfurt am Main sowie die Privathäuser von drei Beschuldigten durchsucht. Grund dafür ist der Verdacht auf schwere Steuerhinterziehung mittels Cum-Ex Geschäften rund um den Dividendenstichtag.

Laut der Generalstaatsanwaltschaft geht es um milliardenschwere Geschäfte aus den Jahren 2006 bis 2010, der Steuerschaden soll 40 Millionen Euro betragen.   ... →

Kampf um Steuermilliarden: NRW geht gegen internationale Großbanken vor

Mehr als 100 in- und ausländischen Banken wird vorgeworfen, seit etlichen Jahren und im großen Stil Steuern hinterzogen und den deutschen Staat auf diese Weise jährlich um Milliardeneinnahmen gebracht zu haben. Namhafte Branchenvertreter wie JP Morgan, Morgan Stanley, Barclays und HSBC, die UBS und die Pariser BNP sind offenbar in die sogenannten Cum-Ex-Deals verstrickt und werden nun von nordrhein-westfälischen Behörden genau untersucht.   ... →