Klimasünder Fleisch

Die Fleischindustrie ist nach einer kürzlich veröffentlichten Studie des Institute for Agriculture and Trade Policy (IATP) und der Umweltorganisation Grain in gravierendem Maß für die Erderwärmung verantwortlich. Die Ausstöße der Tiere in Form von Methan sowie die Herstellung des Fleisches sind dabei die wesentlichen Faktor für den massiven Ausstoß an Treibhausgasen der Fleischindustrie. Methan ist bis zu 25 mal so schädlich in der Atmosphäre wie Kohlenstoffdioxid.   ... →

Philippinen: Verfahren gegen große CO2-Produzenten geht in die nächste Runde

 Die Philippinische Stadt Tacloban nach dem Taifun Haiyan im Jahr 2013 | Bild (Ausschnitt): © DFID - UK Department for International Development [CC BY 2.0] - flickr

Eine Reihe der weltweit größten CO2-Produzenten steht in den Philippinen wegen ihres Beitrags zum Klimawandel öffentlich am Pranger. Im Dezember wurden 47 Unternehmen, darunter ExxonMobil, Shell, Rio Tinto sowie die deutschen Unternehmen RWE, RAG und HeidelbergCement, von der philippinischen Menschenrechtskommission eingeladen, an einem Vorgespräch zur bevorstehenden Untersuchung über die Folgen des Klimawandels teilzunehmen. Wie FACING FINANCE bereits in einem früheren Beitrag berichtete, soll die Untersuchung ermitteln, ob die Unternehmen für ihre klimaschädlichen Aktivitäten und deren Auswirkungen auf die Menschenrechte rechtlich zur Verantwortung gezogen werden können.   ... →

Große CO2-Produzenten nehmen zu ihrer Mitverantwortung für den Klimawandel Stellung

 Soda-can carbon visualisation (5 cans / metric / long text) © Flickr, Carbon Visuals | Bild (Ausschnitt): © Carbon Visuals [CC BY 2.0] - Flickr

Im September 2015 reichten mehrere Nichtregierungs-organisationen gemeinsam mit den Überlebenden des Taifuns „Haiyan“, der im Jahr 2013 große Teile der Philippinen zerstörte und dem mehrere Tausend Bewohner des Inselstaates zum Opfer fielen, bei der philippinischen Menschenrechtskommission eine Petition ein. Darin forderten sie die Kommission auf, zu untersuchen, ob die großen Förderer von Kohle, Erdöl, Erdgas und Zement, die mit ihren hohen Treibhausgasemissionen jahrelang massiv zum Klimawandel beigetragen haben, für ihre klimaschädigenden Aktivitäten und deren Auswirkungen auf die Menschenrechte rechtlich zur Verantwortung gezogen werden können.   ... →