Schwere Arbeitsrechtsverletzungen in der thailändischen Hühnerproduktion

Die vier größten Produzenten für Masthühner in Thailand, „Charoen Pokphand Foods PCL“, „Laemthong Corporation Group“, „Centaco Group“ und „Saha Farms Group“, verletzen Arbeitsrechte in ihren Produktionsstätten, insbesondere die von Wanderarbeitern.

In einer 2015 durchgeführten Studie von Finnwatch wurden sechs große Fabriken in sechs thailändischen Provinzen untersucht. Dem daraus entstandenen Bericht zufolge wurden vielen Arbeitnehmern in den ausgewählten Fabriken hohe Vermittlungsgebühren berechnet, die sie durch ihre Löhne zurückzahlen mussten.   ... →

Fyffes PLC: Arbeitsrechtsverstöße und Einschüchterung von Gewerkschaftlern in Costa Rica und Honduras

 Nick Stanbridge/Flickr | Bild (Ausschnitt): ©  Nik Stanbridge [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Fyffes PLC ist ein irischer Importeur von exotischen Früchten wie Bananen, Ananas und Melonen. Das Unternehmen ist unter anderem in Costa Rica und Honduras aktiv.

Die NGO Banana Link hat Arbeitsrechtsverletzungen durch Tochterunternehmen der Fyffes Gruppe auf Plantagen in Costa Rica und Honduras aufgedeckt. Daraufhin forderte die GMB, eine der größten Gewerkschaften Großbritanniens, den Ausschluss von Fyffes aus der Ethical Trade Initiative.   ... →

Leiharbeiter von Rössing protestieren gegen Arbeitsbedingungen

Leiharbeiter des Rössing Uranbergwerks von Rio Tinto reichten am 07. Oktober 2015 dem Geschäftsführer in Namibia eine Petition gegen die Verletzung ihrer Arbeitsrechte und wegen unakzeptablen Arbeitsbedingungen ein . Die Leiharbeiter fühlen sich „als billige Arbeitskraft ausgebeutet“. Sie verdienen sieben mal weniger als ein Festangestellter, der dieselbe Arbeit leistet. Zudem würden sie gezwungen, mehr Arbeitsstunden zu leisten und riskieren ihren Arbeitsplatz, wenn sie dagegen protestieren.   ... →

BASF und das Massaker von Marikana

Auf der Jahreshauptversammlung des Chemiekonzerns BASF am 30. April 2015 appellierte der Bischof Johannes Seoka an den Vorstand und forderte, dass auch BASF seine Verantwortung für das Marikana-Massaker in Südafrika übernehmen solle.

Im August 2012 waren 34 streikende Minenarbeiter des Platinproduzenten Lonmin plc bei Auseinandersetzungen mit der Polizei ums Leben gekommen.

BASF ist seinerseits einer der Hauptabnehmer des in Südafrika produzierten Platins, das für die Herstellung von Auto-Katalysatoren verwendet wird.   ... →

Apple: Rekordgewinn auf wessen Kosten?

Für das Quartal 4/2014 hat Apple einen Gewinn von 18 und einen Umsatz von 74 Milliarden Dollar bekannt gegeben, resultierend aus Rekordzahlen durch den App Store, den Mac und das iPhone, von dem mehr 74 Millionen Stück verkauft wurden. Der Vorstand kündigte eine Dividendenzahlung von 0,47 Dollar pro Aktie an.

18 Milliarden Dollar seien der Rekord in der Wirtschaftsgeschichte, kommentierte der Deutschlandfunk, und verglich Apple mit einem Traditionsunternehmen wie Siemens, das in einem Quartal einen Gewinn von nur 1 Milliarde Euro machte.   ... →

Wal Mart: Sklavenarbeit für Garnelen

Garnelen waren einst ein Luxusgut, doch längst sind sie zu niedrigen Preisen in jedem Supermarkt erhältlich. Welche Kosten Arbeiter in Thailand dafür bezahlen müssen, zeigt eine sechsmonatige Untersuchung des britischen Guardian. Demnach herrschen auf thailändischen Fischkuttern, die Teil der Garnelenproduktion sind, sklavenähnliche Bedingungen. Die meist ausländischen Arbeiter werden für rund 300 Euro von Boot zu Boot verkauft und unter Androhung extremer Gewalt oft über Jahre festgehalten.   ... →