Faire Rohstoffe für grüne Technologien

Grüne Technologien wie Windkraft, Solarenergie und Elektromobilität bilden die Basis zur Erreichung des Ziels der internationalen Völkergemeinschaft, die globale Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius zu beschränken. Kohlenstoffarme Technologien benötigen jedoch eine Vielzahl von Rohstoffen, deren Abbau häufig mit sozialen und ökologischen Problemen einhergeht.

Vor diesem Hintergrund veröffentlicht die Berliner NGO Facing Finance eine neue, 58-seitige Studie, die insbesondere den Beitrag der Finanzwirtschaft zur Umsetzung der Lieferkettenverantwortung bei grünen Technologien beleuchtet. Die Studie stellt dabei nicht die Notwendigkeit und Dringlichkeit der Energie- und Mobilitätswende in Frage. Stattdessen soll sie einen Beitrag dazu leisten, die Wende hin zu kohlenstoffarmen Technologien in allen Aspekten nachhaltig zu gestalten, Verantwortlichkeiten zu benennen und dabei alle relevanten Akteure einzubinden.

Die Studie ist Teil des von Facing Finance koordinierten Projektes Fair Finance Guide Deutschland, welches von der schwedischen Entwicklungsagentur Sida und der Stiftung Umwelt und Entwicklung finanziert wird.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Fair Finance Guide gibt es unter www.fairfinanceguide.de