Alpha Natural Resources Inc.

Mit einem jährlichen Ertrag von 126 Millionen Tonnen ist Alpha Natural Resources der weltweit größte Lieferant metallurgischer Kohle. Es betreibt 150 aktive Kohlebergwerke und 40 Kohleaufbereitungsanlagen in Virginia, West Virginia, Kentucky, Pennsylvania und Wyoming.[1]

Mit der Übernahme des Kohleproduzenten Massey Energy im Jahr 2011 wurde Alpha Natural Resources eines der kontroversesten Bergbauunternehmen überhaupt. Als Konsequenz der Übernahme wurde Alpha Natural Resources das größte Unternehmen in den Vereinigten Staaten, das die hoch umstrittene Technik des „Mountaintop Removal“ (MTR) anwendet [2], bei der ganze Bergkuppen abgesprengt werden [3] um die dünnen Kohleschichten im Berg abzubauen. Die gesprengte Erde der Bergkuppe wird oft in angrenzenden Tälern abgeladen. In diesem Zusammenhang spricht man von „Talfüllungen“ („Valley Fills“).[4]

Aktuelle Anteile von Investmentfonds an Alpha Natural Resources, laut morningstar und onvista.

 

Die Investoren entsprechen dem Stand von Dirty Profits 1.

[1]   Alpha Natural Resources Website: http://www.alphanr.com/about/Pages/default.aspx (19.10.12)

[2]   Rainforest Action Network 2012: Mountaintop Removing Mining Companies Banks Should Avoid: http://ran.org/sites/default/files/ran_mtrcompaniestoavoid_2012.pdf (19.10.12)

 [3]  Rainforest Action Network, April 2011: Policy and practice. 2011 Report Card on Banks and Mountaintop Removal: http://ran.org/sites/default/files/mtr_reportcard_2011.pdf (16.10.12)

 [4]   Environmental Protection Agency: What is mountaintop mining?: http://www.epa.gov/region03/mtntop/index.htm (16.10.2012)

Kommentare sind geschlossen.