Alliant Techsystems: Produktion von Streumunition

ATK produziert das Raketentriebwerk für “Sensor Fuzed Weapons” (SFW) und ist Zulieferer für das CBU-87B und CBU-97/B Streubombenprogramm. All diese Systeme werden durch die Streubombenkonvention geächtet.[1]

Darüber hinaus produziert ATK auch die 120 mm M971 DPICM Mörserbombe, die über 24 zweifach verwendbare M87 Bantam Tochtergeschosse verfügt. Diese fallen ebenfalls unter die Kategorie der geächteten Waffen im Übereinkommen über Streumunition.[2]  Desweiteren haben sich ATK und IMI aus Israel zusammengeschlossen, um XM242 Sicherungen zu produzieren, die die M223 Sicherungen in den bestehenden M42/M46 Granaten ersetzen, aktuell besser bekannt als DPICM Munition (Streumunition). [3]

 


[1] IHS Jane’s Weapons Air Launched 2012-2013, p. 303 and 361.

[2]120 mm M970 and M971 DPICM cargo bombs’, Janeʹs Ammunition Handbook Online Edition.

 [3] http://dev.defense-update.com/20070505_xm242.html

Affected topics
  • Völkerrechtswidrige Waffen
Affected norms and standards Directly and indirectly (through shareholding) involved companies Indirect investors through shareholding

Kommentare sind geschlossen.