Nestlé: Konflikte mit Gewerkschaften in Kolumbien

Nestlé’s kolumbianische Tochtergesellschaft Cirolac steht in stetigem Konflikt mit der Gewerkschaft Sinaltrainal. Die schweizer NGO MultiWatch [1] beschuldigt Nestlé, den Konflikt mit Sinaltrainal durch negative Propagandakampagnen anzuheizen. Derartige Behauptungen setzten Gewerkschaftsmitglieder einem hohen Risiko der Bedrohung, Übergriffen oder sogar Ermordung aus.

Im Jahr 2012 reichten Menschenrechtsaktivisten der Organisation ECCHR und der kolumbianischen Gewerkschaft Sinaltrainal Klage gegen Nestlé bei einem Schweizer Gericht wegen der Beteiligung des Unternehmens an dem Mord eines kolumbianischen Gewerkschaftsführers ein. Die Verhandlungen wurden jedoch so sehr verzögert, dass das Gericht den Fall schließlich wegen Verjährung fallen ließ. [2]

Im darauffolgenden Jahr wurden erneut mehrere Gewerkschaftsmitglieder von Sinaltrainal von paramilitärischen Einheiten ermordet [3], die in einer Nestlé Fabrik in Bugalagrande, Kolumbien, gearbeitet hatten. Laufend wurden außerdem Todesdrohungen gegen weitere Gewerkschaftsmitglieder gerichtet. Im November 2013 schossen paramilitärische Truppen auf Oscar López [4], der an den Verletzungen starb. Der 25-Jährige war Gewerkschaftsmitglied und Angestellter von Nestlé in Bugalagrande. Andere Arbeiter befanden sich gleichzeitig im Hungerstreik. 

Nestlé weist jegliche Verantwortung für die Morde von sich [5].

 

 

[1] Multiwatch (2013): „Nestlé Gewerkschafter in Kolumbien ermordet“, Multiwatch, 10 November (accessed 13.11.2013).

[2] European Center for Constitutional and Human Rights (2013): „Nestlé has nothing to fear from Swiss legal system“, 10 May (accessed 05.09.2013).

[3] Sinaltrainal (2013): „Nestlé. En Bugalagrande continúan asesinando personas amenazadas“, 21 June (accessed 13.11..2013).

[4] J. Revill, D. Molinski (2013): „Nestlé Factory Worker Shot Dead in Colombia“, The Wall Street Journal, 11 November (accessed 13.11.2013).

[5] M. Astley (2013): Nestlé denies link to Colombian anti-union violence as murder probe begins“, Dairy Reporter, 14 November (accessed 13.11.2013).

Case location
Bugalagrande, Valle del Cauca, Colombia
Colombia


Affected topics
  • Menschen- und Arbeitsrechte
Affected norms and standards Directly and indirectly (through shareholding) involved companies Indirect investors through shareholding

Kommentare sind geschlossen.