Glencore Xstrata: Umweltverschmutzung, Kupfermine Antamina, Peru

Im Juni 2013 wurde die Antamina Kupfermine in Peru (33,75% GlencoreXstrata) zu Strafzahlungen von 77.000 USD verurteilt, weil 45 Tonnen hochgiftigen Schlamms in die benachbarte Ortschaft Cajacay gelangt waren.[1] Der Vorfall vom Juli 2012 verursachte schwere Umweltschäden und beeinträchtige rund 350 Anwohner, darunter viele Kinder.[2] Die Bevölkerung prüfte eine weitere Klage gegen Antamina.[3] 

 

[1] mpe-magazine.com (2013): Peru fines Antamina’s owners US$77,000 for toxic spill, 5. Juni, abgerufen am 3.9.2013

[2] Bigstory (2012): Peru Villagers Allege Neglect After Toxic Spill, 4. September, abgerufen am 3.9.2013

[3] Peru Support Group (2013): Antamina faces threat of legal action for toxic mining spill, 9. August, abgerufen am 3.9.2013

Case location
Antamina Tailings Dam, Antamina Mine, Peru
Peru


Affected topics
  • Umwelt-, Arten- und Klimaschutz
Affected norms and standards Directly and indirectly (through shareholding) involved companies Indirect investors through shareholding

Kommentare sind geschlossen.