Glencore Xstrata: EIB friert Kredite ein

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat 2011 alle laufenden Kredite an Glencore wegen schlechter Unternehmensführung eingefroren. Insbesondere wurden Vorwürfe wegen Steuerhinterziehung bei Glencores Kupfermine Mopani in Sambia als Begründung genannt.[1] Die EIB schloss ihre Untersuchung über die Vorfälle zwar 2012 ab, und hielt auch die Entscheidung, die Kredite einzufrieren, aufrecht. Allerdings wurden die Ergebnisse der Untersuchung nicht veröffentlicht, wie es von der britischen Organisation Christian Aid gefordert wurde.[2]

 

[1] BBC (2011): EIB freezes Glencore lending on governance concerns, 1. Juni, abgerufen am 2.9.2013

[2] This is Money (2013): European Investment Bank is taxed by secret report into Glencore, 4. Juli, abgerufen am 2.9.2013

Kommentare sind geschlossen.