Gazprom: Bestechung, Korruption und Wettbewerbsverzerrung

In seinem Buch “Gazprom – Das unheimliche Imperium” beschreibt Jürgen Roth die engen Beziehungen des Unternehmens zur Russischen Regierung und derzeitigen sowie ehemaligen internationalen Regierungs- und Wirtschaftsvertretern, die zum Vorwurf der Bestechung und Korruption geführt haben. Desweiteren bediene sich Gazprom auch wettbewerbswidriger Praktiken.

Die Europäische Kommission eröffnete 2012 eine Untersuchung darüber, ob Gazprom mit seiner Koppelung des Gaspreises an den Ölpreis und mit der Einschränkung von Kundenrechten, Gas auch untereinander zu handeln, gegen das Europäische Kartellrecht verstoßen habe.

 

Jürgen Roth: Gazprom – Das unheimliche Imperium. Wie wir Verbraucher betrogen und Staaten erpresst werden. Westend, April 2012

James Kanter (2012): Gazprom Objects to European Antitrust Inquiry. NewYork Times, 5 September; abgerufen am 11.03.2014  

Case location
ulitsa Nametkina, 16, Moscow, Russia, 117420
Russian Federation


Affected topics
  • Korruption
Directly and indirectly (through shareholding) involved companies Indirect investors through shareholding

Kommentare sind geschlossen.