Südafrikanische Minenarbeiter klagen auf Schadenersatz wegen Silikose

Im August 2004 reichten 15 ehemalige Minenarbeiter Einzelklagen gegen Anglo American South Africa Ltd ein, denen sich später weitere Familien von schon verstorbenen Arbeitern anschlossen. Sie wurden von der britischen Kanzlei Leigh Day and Co. beraten. Sie beschuldigten das Unternehmen, für ihr chronische Erkrankung an Silikose verantwortlich zu sein. [1] Im März 2013 wurden diese Klagen zu einer Sammelklage ausgeweitet [2] und im September 2013 schließlich vertraulich beendet [3].

Im März 2011 ließ das Oberste Gericht in Südafrika die Klage eines weiteren Arbeiters zu. Diese richtete sich gegen Anglo Gold Ashanti und umfasste Schadenersatzforderungen von 2,7 Millionen Rand. Dies führte zu weiteren Gerichtsverfahren. Eines der größten Verfahren Südafrikas wurde eröffnet, als im Dezember 2012 ehemalige Arbeiter aus Goldminen Sammelklage gegen 30 Bergbaufirmen, darunter auch Anglo American South Africa Ltd., einreichten. Sie wurden vom Menschenrechtsanwalt Richard Spoor beraten. Laut der Anklage setzten die Unternehmen ihre Arbeiter in den Minen bewusst dem gefährlichen Staub aus, der bei ihnen die lebensgefährliche Atemwegserkrankung Silikose verursachte. Mehr als 200.000 ehemalige Arbeiter können daran erkrankt sein und möglicherweise jeder 1 Million Rand (ca. 117.000 USD) an Schadenersatz verlangen [4]. Der Klage sind seit ihrer Eröffnung Tausende weitere Arbeiter beigetreten. Im Oktober 2013 wurde sie schließlich mit einem weiteren, ähnlichen Verfahren zusammen gefasst, das mehr als 3.000 Kläger umfasste und von den Anwälten von Abrahams Kiewitz geführt wurde. Der Fall richtete sich nun gegen 32 Unternehmen [5], u.a. Harmony Gold Mining Company Ltd., AngloGold Ashanti Ltd., Gold Fields Operations Ltd. und African Rainbow Minerals [6].

Laut Spoor, dem Anwalt der Kläger, erhalten nicht einmal 5% der ehemaligen Arbeiter, die an Tuberkolisis und anderen Lungenkranken leiden, Kompensationszahlungen, und wenn, dann seien die ausgezahlten Summen sehr niedrig [7].

[2]  Cecilia Jamasmie (2013): “Anglo American faces silicosis class action”, www.mining.com, 8. März, abgerufen am 23.09.2013
[6] Richard Spoor Inc. (2013, October 31): Consolidation Order, South Gauteng High Court (Johannesburg, 17. Oktober 2013), abgerufen am 16.12.2013

Kommentare sind geschlossen.