Presseerklärung: Friede sei mit euch! Wie der Krieg im Jemen Europas Kassen klingeln lässt – auch die der Deutschen Bank

  Bild (Ausschnitt): © n.v.

(22.5.2019) Der heute in Frankfurt/Main von der NGO Facing Finance vorgestellte Bericht DIRTY Profits 7 deckt die Finanzbeziehungen der 10 europäischen TOP-Banken zu Rüstungsexporteuren auf, die seit 2015 in die krisenbehaftete MENA-Region (Nahost und Nordafrika) und damit besonders für den Jemen-Krieg Waffen lieferten.

Das Ergebnis: Alle 11 untersuchten Rüstungsunternehmen, die in die MENA-Region exportiert haben, was die von Saudi-Arabien angeführte Kriegsallianz einschließt, wurden in einer Größenordnung von über 24 Mrd.   ... →

Pressemitteilung – Nachhaltigkeit bei deutschen Banken: Licht und Schatten

  • Deutliche Verbesserung bei LBBW und Pax-Bank
  • Apotheker- und Ärztebank: Nachhaltigkeit in homöopathischen Dosen
  • Sparkassen bilden Schlusslicht

Berlin (13.05.2019) – Zum vierten Mal präsentiert der von Facing Finance koordinierte Fair Finance Guide Deutschland (FFG) heute das Niveau sozialer und ökologischer Nachhaltigkeitsregeln bei deutschen Banken und Sparkassen. Der Fair Finance Guide, das erste transparente Vergleichsportal für Bankkund*innen in Deutschland, prüft die Selbstverpflichtungen von 14 Geldinstituten anhand von über 280 Kriterien in Bezug auf ihre Übereinstimmung mit internationalen Nachhaltigkeitsstandards.   ... →

Pressemitteilung – Bundesregierung: „Autonome Waffensysteme, die der Verfügung des Menschen entzogen sind, lehnen wir ab“ – deren Verbot auch!

  Bild (Ausschnitt): © n.v.

(Berlin/Genf 29.3.2019) – Die kürzlich von Bundesaußenminister Heiko Maas erhobene Forderung, man müsse jetzt einen großen Schritt »hin zur weltweiten Ächtung vollautonomer Waffen« unternehmen, fand bei den heute endenden Experten-Gesprächen der Vereinten Nationen (VN) in Genf keinen Widerhall, erstaunlicherweise auch nicht bei der deutschen Delegation. Während Außenminister Maas im Vorfeld der VN-Expertengespräche erklärte, auch er wolle langfristig und grundsätzlich ein solches Verbot, ignorierten die Statements deutscher Diplomaten diese Perspektive vollends.   ... →

Deutsche Zivilgesellschaft fordert von Bundesregierung umgehende Unterstützung für ein rechtsverbindliches Verbot autonomer Waffen

 Global Meeting of the Campaign to Stop Killer Robots Foto: Stephan Röhl | Bild (Ausschnitt): © n.v.

(Berlin, 21.3.2019) – Sperrfrist 11:00 – In einem offenen Brief an Außenminister Heiko Maas fordern 12 deutsche Nichtregierungsorganisationen und Hilfswerke ein klares Bekenntnis der amtierenden Bundesregierung zu der im Koalitionsvertrag zugesagten globalen Ächtung autonomer Waffensysteme. Die Organisationen, darunter Brot für die Welt, Misereor, Greenpeace und Oxfam, rufen die Bundesregierung dazu auf, sich im Rahmen der Expertengespräche der Vereinten Nationen in Genf (CCW) umgehend und explizit für ein verbindliches Verbot von autonomen Waffensystemen auszusprechen bzw.   ... →

Widerstand gegen die Entwicklung von autonomen Waffen (Killerrobotern) wächst weltweit, besonders auch in Deutschland

(Berlin, 22.1.2019) Laut einer aktuellen, repräsentativen IPSOS-Umfrage sind 61 Prozent der Menschen in 26 Ländern gegen die Entwicklung von Waffensystemen, die Ziele ohne menschliche Kontrolle auswählen und angreifen. Zwei Drittel der Befragten (66%) sind zudem der Meinung, dass solche autonomen Waffensysteme eine „moralische Linie überschreiten, weil Maschinen kein Recht dazu haben, Menschen zu töten“. Im Vergleich zu einer Umfrage vom Januar 2017 (56%) stieg damit die Ablehnung autonomer Waffen um fast 10 Prozent.   ... →

Pressemitteilung – Arbeitnehmer*innen wollen gesetzliche Regeln für eine transparente und nachhaltig orientierte betriebliche Altersvorsorge und mehr Mitsprache bei der Anlagestrategie

  Bild (Ausschnitt): © n.v.

Berlin (16.01.2019) Derzeit besitzen rund 17 Millionen Deutsche eine Betriebsrente. Eine aktuelle, repräsentative forsa-Umfrage belegt jetzt, dass 69% der Befragten nicht wissen, ob ihr Anbieter bei der Anlage der Beiträge für die Betriebsrente Kriterien zu Umwelt, Sozialem und Unternehmensführung (sogenannte ESG-Kriterien) berücksichtigt. Die im Dezember 2018 durchgeführte und von Facing Finance in Auftrag gegebene Umfrage zeigt auch, dass fast alle Befragten (92%) der Meinung sind, dass Versicherungsnehmer der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) über die Anlage-Kriterien ihres Anbieters informiert werden sollten.   ... →