Klimabetrug – Wie der Handel mit Klimazertifikaten ad absurdum geführt wird

Gemäß einer in dem Wissenschaftsmagazin „Nature Climate Change“ veröffentlichten Studie wurden in Russland und der Ukraine Millionengewinne auf Kosten des Weltklimas erwirtschaftet. Ein Verfasser der Studie des Stockholm Environment Institutes (SEI), Lambert Schneider schätzt, dass bis zu 80% der russischen und ukrainischen Klimazertifikate aus solchen fragwürdigen Projekten stammen.

Recherchen des westdeutschen Rundfunks (WDR) und der Süddeutschen Zeitung (SZ) ergaben, dass auf diese Weise unter anderem das russische Unternehmen HaloPolymer einen Profit von knapp 200 Million US-Dollar machte.   ... →

Brasilianisches Gericht stoppt Vales Nickelabbau am Amazonas wegen Flusskontaminierung

Nach einem Gerichtsbeschluss des brasilianischen Bundesgerichtes vom Freitag, den 14. August 2015, muss der weltweit führende Nickel- und Eisenerz-Produzent Vale seine Aktivitäten in der Onça Puma-Nickelmine im Nordwesten Brasiliens vorerst einstellen.
Das Gericht reagierte damit auf einen Antrag der Staatsanwaltschaft der brasilianischen Stadt Redenóao, die indigenen Dörfer der Ethnie Xikrin für die durch die Mine entstanden Kontaminierung des Flusses zu entschädigen.   ... →

GlaxoSmithKline konfrontiert mit weiteren Korruptionsvorwürfen – Geldzahlungen an rumänische Ärzte

Während sich der weltweit sechst größte Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) bereits mit Korruptionsskandalen in Osteuropa, im Nahen Osten und in China konfrontiert sieht, werden gegenwärtig weitere Vorwürfe gegen das Unternehmen erhoben. Die E-Mail eines mutmaßlich internen Informanten wecken den Verdacht, dass in Rumänien zwischen 2009 und 2012 fragwürdige Zahlungen geleistet wurden, um den Verkauf der Produkte von GSK zu erhöhen.   ... →

Obama-Regierung genehmigt Shell umstrittene Ölbohrungen in der Arktis

Am Montag erteilte das US-Innenministerium dem Ölkonzern Royal Dutch Shell die lang bemühte Genehmigung in der ölreichen Tschuktschensee vor der Küste Alaskas unterhalb des Meeresbodens zu bohren. Bereits im Mai waren Bohrungen in den höheren Ebenen gestattet worden, jedoch fehlte dem britisch-niederländischen Konzern bis dahin noch eine spezielle Sicherheitsausrüstung, um Lecks zu verhindern.

Das Gebiet in der Arktis gilt als heiß umkämpft: Forscher vermuten unter dem eisigen Gewässer bis zu 90 Milliarden Barrel ÖL also 30 Prozent der weltweit ungenutzten Vorkommen.   ... →

Wissenschaftler warnen vor globalem Wettrüsten mit autonomen Waffensystemen

 Killer Robot Copyright Facing Finance | Bild (Ausschnitt): © n.v.

In einem offenem Brief haben sich zahlreiche Wissenschaftler, darunter Tesla-Gründer Elon Musk, Apple-Mitgründer Steve Wozniak und der Astrophysiker Stephen Hawking, für eine weltweite Ächtung autonomer Waffensysteme ausgesprochen. Die Unterzeichner des Briefes warnen vor einem globalen Wettrüsten mit autonomen Waffensystemen, die zu den „Kalaschnikows von morgen“ zu werden drohen. Weiter…   ... →

Pressemitteilung – Deutsche Bank 2015: Verantwortungslos, kulturlos, gesetzlos

Konzern sollte dem Divestment-Kurs anderer Investoren folgen -Kein Geld mehr für Klimasünder und Mountaintop-Removal-Firmen – Drohendes Umweltdesaster durch neue Investitionen in Bangladesch

Berlin/Köln, 19.5.2015 Anlässlich der Hauptversammlung der Deutschen Bank am Donnerstag kritisiert ein Bündnis von Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen (NGOs), die Großbank habe beim viel beschworenen Kulturwandel komplett versagt. Vor allem die völlige Ignoranz der Bank bei den Themen Klimaschutz und Menschenrechte fällt negativ auf.   ... →