Glencore: Sieben Menschen sterben bei Minenunglück in der Demokratischen Republik Kongo

Am 8. März stürzte in der Katanga Mine von Glencore in der Demokratischen Republik Kongo eine Seitenwand ein. Nach 10 Tagen beendete Katanga Mining die Suche nach Überlebenden.1 Glencore hält 75 % der Anteile an Katanga Mining, die im Tagebau Kupfer abbaut.2

Das Unternehmen spricht von sieben Toten. Doch nur von drei Arbeitern konnten die Körper bislang geborgen werden. Das Unglück ereignete sich, obwohl die Mine wegen Bau- und Modernisierungsarbeiten geschlossen war. Die Arbeiter hatten sich wegen Wartungsarbeiten in der Mine aufgehalten.3

Der Vorstandsvorsitzende von Glencore, Ivan Glasberg, drückt in einer Erklärung vom 17. März sein Mitgefühl mit den Opfern aus und kündigt Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit und Sicherheit in allen Unternehmensteilen an.4

Dieser Fall rückt wieder einmal Glencores Umgang mit der Gesundheit und Arbeitssicherheit der Beschäftigten in den Mittelpunkt. Im Vergleich zu seinen Konkurrenten weist Glencore stets mehr Opfer von Arbeitsunfällen auf. Im Zeitraum von 2008 bis 2010 kamen 56 Mitarbeiter von Glencores Unternehmensgruppe ums Leben, bei BHP im selben Zeitraum 23 oder 32 bei Rio Tinto in einem vier-Jahres-Zeitraum. Und 2013 hatte Glencore 26 Todesfälle zu verzeichnen, auch diesmal wieder deutlich über dem Schnitt anderer Bergbauunternehmen. Obwohl Glencore die Anzahl tödlicher Unfälle in den letzten Jahren verringert hat, bringt das Unglück in der Demokratischen Republik Kongo das Unternehmen wieder an die Position der meisten Todesfälle in der Branche im Jahr 2016.1

Andrew Whitmore, Sprecher der Organisation London Mining Network, bekundet gegenüber dem Guardian Zweifel an Glencores Bestrebungen nach mehr Sicherheit für seine Arbeiter. Seiner Ansicht nach spielen Sicherheitsaspekte genauso wenig eine Rolle in der Geschäftspraxis wie Umwelt- und Sozialfaktoren.5

Investmentfonds, die laut onvista Anteile an Glencore halten.

Anteilseigner von Glencore laut Morningstar.


  1. http://www.theguardian.com/business/2016/mar/17/glencore-reports-seven-dead-in-mining-accident, 17.03.2016, aufgerufen am 22.03.2016 [] []
  2. http://www.mining-technology.com/news/newsglencore-ends-search-seven-missing-miners-katanga-congo-4843035, 18.03.2016, aufgerufen am 22.03.2016 []
  3. http://www.mining.com/glencore-says-all-seven-workers-dead-after-katanga-mine-accident-in-congo/, 17.03.2016, aufgerufen am 22.03.2016 []
  4. http://www.glencore.com/assets/media/doc/news/2016/201603171330-Geotechnical-failure-at-Katanga-Mining-Limited-Update-4.pdf, 17.03.2016, aufgerufen am 22.03.2016 []
  5. http://www.thisismoney.co.uk/money/news/article-2064379/CITY-FOCUS-The-face-Glencore-mining-investors-see.html, 21.11.2011, aufgerufen am 22.03.2016 []
Recent Related Posts

Kommentare sind geschlossen.