Banken verabschieden sich von Kohle

Drei Monate vor der Pariser Klimakonferenz (COP 21) haben sich sechs Banken dem „Paris Pledge“ angeschlossen. Demnach verzichten die ASN Bank (Niederlande), die Banco Fie (Bolivien), die Ekobanken (Schweden), die New Resource Bank (Kalifornien – USA), die Ethikbank und die Umweltbank (beide Deutschland) zukünftig auf Investitionen, bei denen mit Kohlegewinnung oder Kohleverstromung Profite gemacht werden.12 Dieses Versprechen ist an eine von „350.org“ initiierte Kampagne angelehnt und hat zum Ziel die Treibhausgasproduktion durch eine Umlenkung privater Investitionen zu senken.3 Das Bündnis hofft im Zusammenhang mit der COP 21 – Konferenz auch große Privatbanken zu überzeugen, sich langfristig zu einem kohlefreien Investmentportfolio zu bekennen.1


  1. Bank Track: First six banks sign Paris Pledge to avoid finance for coal, 3 September 2015, http://us6.campaign-archive1.com/?u=ca4ff3016df790ab4c04c0ddd&id=7140764454&e=64875bd8fb, abgerufen am 07.09.2015 [] []
  2. Paris Pledge website: Paris Pledge, http://dotheparispledge.org/#page=the_paris_pledge&petition=individual&bankorder=ranking, abgerufen am 07.09.2015 []
  3. 350.org: Was wir tun, http://350.org/de/about/what-we-do/, abgerufen am 07.09.2015 []
Recent Related Posts

Kommentare sind geschlossen.