Einladung zur kritischen Deutsche Bank-Bilanzpressekonferenz

Die Nicht-Regierungsorganisationen ethecon, Facing Finance, Friends of the Earth Südafrika, Oxfam und urgewald laden Sie herzlich ein zur kritischen Bilanz des abgelaufenen Deutsche Bank-Geschäftsjahres:

Datum: Mittwoch, 21.05.2014
Zeit: 10:30 Uhr
Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz,
Raum 0107, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Anlässlich der anstehenden Hauptversammlung der Deutschen Bank (22.5.) ziehen NROs eine Bilanz des zweiten Geschäftsjahres unter der Ägide von Jürgen Fitschen und Anshu Jain.

Der vollmundig angekündigte Kulturwandel der Bank blieb auch 2013 aus. Zwar verabschiedete und veröffentlichte die Deutsche Bank erstmals Standpunkte zu kontroversen Schlüsselthemen wie Atom, Palmöl oder Kohle, was aber an den Geschäften der Bank kaum etwas verändert hat. Nach wie vor pflegt sie ihre profitablen Beziehungen zu problematischen Unternehmen, wie den Kohleminenbetreibern Coal India oder Coal of Africa bzw. Top-Waffenproduzenten wie Lockheed Martin oder BAE Systems. Darüber hinaus kritisieren die Organisationen, dass die Deutsche Bank nicht bereit ist, bei Themen wie Nahrunsgmittelspekulation oder Waffengeschäften Kurskorrekturen vorzunehmen.

Dem selbst gesteckten Anspruch, eine Vorreiterrolle in Sachen Nachhaltigkeit einzunehmen, wird die Deutsche Bank damit in keiner Weise gerecht. Deshalb will die ethecon – Stiftung Ethik & Ökonomie auf der Hauptversammlung der Deutschen Bank am 22.05. den Vorstandsvorsitzenden Jain und Fitschen den Internationalen ethecon Black Planet Award 2013 überreichen.

Der Dachverband der Kritischen Aktionäre, ethecon, FACING FINANCE, urgewald und weitere NRO wie Friends of the Earth Europe, Robin Wood, Rettet den Regenwald, die Aktion Aufschrei werden am Rande der Hauptversammlung in Frankfurt vor der Festhalle gegen die zerstörerische Geschäftspolitik der Deutschen Bank protestieren. Anschließend sprechen NRO-Vertreter auf der Hauptversammlung zu den Aktionärinnen und Aktionären sowie zu Vorstand und Aufsichtsrat.

Anwesende Gesprächspartner auf der Pressekonferenz sind:

Thomas Küchenmeister, Geschäftsführender Vorstand, FACING FINANCE e.V.:
Deutsche Bank und ihre Investitionen in besonders kontroverse Rüstungs- und Rohstoffunternehmen

Heffa Schücking, Geschäftsführerin, urgewald e.V.:
Von Klimaschutz keine Spur: Deutsche Bank und ihre Investitionen in den Kohlebergbau

Robby Mokgalaka, groundWork (Friends of the Earth South Africa):
Deutsche Bank und ihre Investitionen in den südafrikanischen Kohlesektor

David Hachfeld, Referent Wirtschaft und Globalisierung, Oxfam Deutschland:
Wetten auf Nahrungsmittelpreise: Deutsche Bank spekuliert weiter

Axel Köhler-Schnura, ethecon – Stiftung Ethik & Ökonomie:
Zur Begründung des Internationalen ethecon Black Planet Awards an die Deutsche Bank

Bei Rückfragen und Interviewwünschen (auch in Frankfurt am 22.5.) wenden Sie sich bitte an:

Thomas Küchenmeister, FACING FINANCE, 0175-49 64 082

Dr. Barbara Happe, urgewald e.V., 0172-68 14 474

Mehr Informationen unter: www.facing-finance.org oder www.urgewald.de

Recent Related Posts

Kommentare sind geschlossen.